0 0
Omas rheinischer Schnippelbohnen-Eintopf

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
500 Gramm Schnippelbohnen milchsauer vergoren
500 Milliliter Gemüsebrühe auf Basis von körniger Brühe oder gekochtem Gemüsefond - alternativ Fleischbrühe
4 Kartoffeln mehlig kochend
1 Becher Crème fraîche alternativ Schmand oder saure Sahne
200 Gramm fetter geräucherter Speck
4 Mettenden
1 Esslöffel getrockneter Majoran
1 Teelöffel Bohnenkraut
2 Zwiebeln
Salz
Pfeffer

Omas rheinischer Schnippelbohnen-Eintopf

Küche:
  • 150 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Als Lutz Fischer aus Simmerath ein Kind war, wurden im heimischen Garten Bohnen für Schnippelbohneneintopf angebaut. Nach der Ernte mussten die Bohnen geputzt und mit einer Art Hobel geschnippelt werden, bevor sie milchsauer angesetzt und vergoren wurden. „Das war alles Arbeit ohne Ende.“, so Fischer. Und er gibt zu: Als Kind hat er die sauren Bohnen nicht so gerne gegessen, denn nach der Ernte gab es sie jeden Samstag und irgendwann konnte er sie kaum noch ertragen.

Als Erwachsener hat er sich an die alten Zeiten erinnert und seine Mutter nach dem Rezept gefragt hat. Heute isst er die sauren Bohnen sehr gerne, denn sie erinnern ihn an seine Kindheit und besonders an seine Oma. Die sauren Bohnen für Lutz Fischers Rezept können Sie im Handel kaufen oder selber machen. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Schritte

1
Fertig

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln schälen und fein würfeln.

2
Fertig

Die Bohnen in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden, falls sie zu groß sind, anschließend lange unter warmem Wasser abspülen, um die Säure zu reduzieren. Je öfter die Bohnen abgespült werden, desto milder werden sie. Wir empfehlen, diese im ungekochten Zustand zu kosten, um den Säuregrad besser einschätzen zu können.

3
Fertig

Die Schwarte vom Speck abschneiden, würfeln und so lange braten, bis das Fett abgegeben wird. Die Mettenden in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem  gewürfelten Speck und der Schwarte kurz anrösten.

4
Fertig

Kartoffeln und Zwiebeln zu Speck und Mettenden in den Topf geben und anschwitzen.

5
Fertig

Die Bohnen werden nach dem sorgfältigen Abspülen ebenso in den Topf gegeben und mit Majoran und Bohnenkraut gewürzt. Die Gemüsebrühe sowie Crème fraiche, Schmand oder Sahne werden hinzugegeben. Das Gemüse verrühren und etwa 1,5 Stunden bei kleiner Hitze köcheln. Bitte immer wieder umrühren, damit das Gemüse nicht anbrennt. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen. Bitte bedenken Sie, dass die Bohnen bereits salzig sind und aus dem Speck und den Mettenden zusätzlich Würze austritt! Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen. Guten Appetit!

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Saure Bohnen selbst einlegen
Nächstes Rezept
Holländische Fischsuppe
Vorherige
Saure Bohnen selbst einlegen
Nächste
Holländische Fischsuppe