1 0
Erbsen-Minz-Suppe

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Kilo Tiefkühlerbsen
1 rote Zwiebel
1 Esslöffel Olivenöl
500 Milliliter Gemüsebrühe
Pfeffer nach Geschmack
Salz nach Geschmack
10 Blättchen Minze frische
Sahne nach Geschmack, alternative pflanzliche Creme (Soja oder Hafer)

Nährwert-Informationen

264
Kalorien
28 Gramm
Kohlenhydrate
17 Gramm
Eiweiß
9 Gramm
Fett

Erbsen-Minz-Suppe

Küche:
  • 25 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Erbsensuppe wird bei uns im Dreiländereck hauptsächlich deftig gekocht mit Kartoffeln, Speck und Fleischeinlage. Heute stellt Katja eine leichte Variante ohne Fleisch vor, die nicht nur im Sommer köstlich ist. Den Geschmack bekommt sie durch frische Minzblätter. Die Suppe ist schnell gekocht, in der Variante ohne Sahne vegan und schmeckt auch Kindern.

Schritte

1
Fertig

Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in Öl glasig dünsten.

2
Fertig

Die gefrorenen Erbsen zu den Zwiebeln hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Bei kleiner Hitze werden die Erbsen mit den Zwiebeln in der Brühe so lange gegart, bis sie weich sind. Das dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

3
Fertig

Die Hitze reduzieren und mit einem Pürierstab die Suppe pürieren. Anschließend Sahne oder pflanzliche Creme unterrühren. Die Suppe sollte nun nochmals kurz erhitzt werden

4
Fertig

Nach Geschmack Salz und Pfeffer sowie die klein gezupften Minzeblättchen unterrühren.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Lachsfilet mit Salbeiblättern
Nächstes Rezept
Sommerliche Gemüseplatte
Vorherige
Lachsfilet mit Salbeiblättern
Nächste
Sommerliche Gemüseplatte
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem