0 0
Brennessel-Suppe

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Sieb voll Brennesselspitzen (frisch gepflückt aus dem Garten)
1 Stück Speck (geräuchert)
1 Liter Wasser (mindestens)
3 Kartoffeln
1 Esslöffel Maggikraut (alternativ ein paar Spritzer Maggi)
Pfeffer
Salz
1 Esslöffel Öl

Brennessel-Suppe

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Zita Kaiser aus Stolberg-Breinig hat uns ihr Rezept für Brennesselsuppe zur Verfügung gestellt. Sie selbst kocht die Suppe, die beim Entschlacken und Entwässern hilft, seit vielen Jahrzehnten – und erfreut sich bester Gesundheit. Ein „Eifeler Mädsche“ nennt sie sich und erzählt, dass sie mit Gerichten aus Brennessel, Sauerampfer und Löwenzahn aufgewachsen ist. Brennesseln sind für sie kein Unkraut, sondern eine wunderbare Pflanze, die gesund ist und viele Wehwehchen heilt.

Zur Ernte empfehlen wir, dicke Gartenhandschuhe zu tragen. Brennesseln sollten schnell verarbeitet, ansonsten verflüchtigen sich Aromen und Wirkstoffe. 

Schritte

1
Fertig

Die Brennesselspitzen waschen, Kartoffeln schälen und Würfeln, Maggikraut fein hacken.

2
Fertig

Das Stück Speck in einem Esslöffel Öl anbraten und anschließend Kartoffeln und Brennesselspitzen dazu geben und kurz dünsten. Etwa einen Liter Wasser hinzugeben und die Suppe 20 Minuten köcheln lassen.

3
Fertig

Anschließend den Speck herausnehmen und in kleine Würfel schneiden. Maggikraut zur Suppe geben und diese pürieren. Dann die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Speckwürfel hinzugeben und servieren. Guten Appetit!

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Dreierlei Dips
Nächstes Rezept
Forelle auf dreierlei Püree
Vorherige
Dreierlei Dips
Nächste
Forelle auf dreierlei Püree
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem