0 0
Rotkohl

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kleiner Rotkohl
100 Gramm Frühstücksspeck
1 kleiner Apfel
1 Esslöffel Butterschmalz
1 Zwiebel
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
2 Esslöffel Balsamicoessig alternativ Apfelessig
2 Esslöffel Wasser
2 Gläser Apfelmus mit Stücken
etwas Hagebuttenkonfitüre ersatzweise Johannisbeergelee
1 Esslöffel Salz
1 Esslöffel Zucker nach Geschmack
Zimt nach Geschmack

Rotkohl

Küche:
  • 160 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Sonja Berger aus Geilenkirchen macht im Herbst und Winter gerne Rotkohl nach eigenem Rezept. Besonders schmackhaft wird es durch die Zugabe von Hagebuttenkonfitüre oder Johannisbeergelee.

Schritte

1
Fertig

Den Rotkohl vierteln, den Strunk entfernen und die Kohlviertel in feine Streifen schneiden oder hobeln.

2
Fertig

Speck in Streifen schneiden und in einem großen Topf zunächst kurz ohne Fett anbraten. Butterschmalz hinzugeben und den Speck auslassen.

3
Fertig

Äpfel vom Kerngehäuse befreien und würfeln. Zwiebeln schälen und ebenso würfeln.

4
Fertig

Rotkohl, Äpfel, Zwiebeln, Lorbeerblätter und Wachholderbeeren mit in den Topf geben. Essig, Wasser, Salz und Zucker hinzufügen.

5
Fertig

Alle Zutaten etwa 2 Stunden dünsten lassen und immer wieder umrühren.

6
Fertig

Am Ende der Garzeit den Apfelmus und die Konfitüre nach Geschmack unterrühren und mit Salz, Zucker und Zimt abschmecken.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Winterliche Maronensuppe
Nächstes Rezept
Vanillekipferl
Vorherige
Winterliche Maronensuppe
Nächste
Vanillekipferl
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem