0 0
Rote-Bete-Suppe

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
6 frische Rote Bete
Balsamicoessig
Zucker
Salz
4 Scheiben Bauchspeck
1 Esslöffel Fett zum Braten

Rote-Bete-Suppe

Küche:
  • 60 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Rote Bete ist lecker, vielseitig und bringt Farbe auf Tisch. Diese Suppe von Karla Gisbertz aus Alsdorf ist schnell zubereitet und kann fürs Weihnachtsmenü wunderbar vorbereitet werden.

Schritte

1
Fertig

Rote Bete mit Wasser bedecken und in kochendem Wasser ca. 30 bis 40 Minuten garen (bis diese weich sind). Salz erst zum Ende hinzugeben, damit die kräftige Farbe der Knolle erhalten bleibt.

2
Fertig

Die Knollen aus dem Wasser nehmen (Kochwasser bitte zur Seite stellen), Schale entfernen, falls diese sehr hart oder wulstig ist.

3
Fertig

Die Rote Bete zerkleinern indem diese gerieben oder gestampft wird. Das Rote-Bete-Pürree in das Kochwasser geben, verrühren und die so entstehende Suppe kurz aufkochen und mit Essig, Zucker und Salz nach Geschmack würzen.

4
Fertig

Bauchspeck in einer Pfanne mit heißem Fett braten, in Würfel schneiden und unter die Suppe heben. Karla Gisbertz empfiehlt dazu Pellkartoffeln.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Himmel und Ääd aus dem Johannistal
Nächstes Rezept
Chicorée-Salat
Vorherige
Himmel und Ääd aus dem Johannistal
Nächste
Chicorée-Salat
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem