0 0
Bunte Gemüsepfanne mit Erdbeerminz-Joghurt

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
2 große Tomaten
2 Paprika
6 große Kartoffeln
1 ganzer Brokkoli
1 Möhre
1 große rote Zwiebel
Olivenöl
Pfeffer und Salz
1 Handvoll frische Petersilie
1 Handvoll frisches Basilikum
Für den Minzjoghurt
400 Gramm frischer, cremiger Joghurt 3,8 Prozent Fettanteil
1 Zitrone
3 Stangen Erdbeerminze
Pfeffer und Salz
1 Teelöffel Honig

Bunte Gemüsepfanne mit Erdbeerminz-Joghurt

Küche:
  • 45 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

  • Für den Minzjoghurt

Anleitung

Teilen

Endlich ist der Sommer da – und damit die Zeit für leichte Kost. Nicole Schurmann aus Aachen kocht an heißen Tagen gerne eine bunte Pfanne voller Gemüse und genießt es mit fruchtigem Erdbeerminz-Joghurt und frischer Zitrone. Das Gericht ist schnell und einfach zubereitet und steckt voller Vitalstoffe. Die Erdbeerminze hat nur leichten Minzgeschmack mit süßem Erdbeeraroma.

Schritte

1
Fertig

Das Gemüse und die Kartoffeln gut waschen. Kartoffeln, Möhren und Zwiebel schälen. Beides klein schneiden (Größe wie bei Bratkartoffeln). Das restliche Gemüse sowie die fertige Zwiebel in kleinen Würfelchen schneiden.

2
Fertig

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln zuerst, nach zehn Minuten das restliche Gemüse in die Pfanne geben und bei geringer Hitze anbraten. Alles umrühren und den Deckel schließen. Zwanzig Minuten dünsten, immer wieder umrühren.

3
Fertig

Die Zitrone auspressen, Erdbeerminze waschen, klein schneiden, beides unter den kalten Joghurt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Sehr gut umrühren und in den Kühlschrank stellen.

4
Fertig

Das Gemüse mit den Kartoffeln erneut umrühren und würzen. Basilikum und Petersilie waschen, zerkleinern und unter das geschmorte Gemüse rühren. Zusammen mit dem Minz-Joghurt servieren.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Rheinische Stütchen
Nächstes Rezept
Feines Senfsüppchen
Vorherige
Rheinische Stütchen
Nächste
Feines Senfsüppchen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem