0 0
Christstollen

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Teig:
500 Gramm Mehl
42 Gramm frische Hefe
200 lauwarme Milliliter Milch
40 Gramm sehr fein gehacktes Orangeat
30 Gramm sehr fein gehacktes Citronat
50 Gramm gehackte Mandeln
200 Gramm Rosinen
4 Esslöffel Rum
1 Ei Größe M
80 Gramm Zucker
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Vanilleextrakt
Abrieb von einer Zitrone Bio-Qualität
200 Gramm Butter
Außerdem:
200 Gramm Marzipan-Rohmasse
100 Gramm zerlassene Butter zum Bestreichen
50 Gramm Puderzucker

Christstollen

Küche:
  • 160 Minuten (+ 10 Tage Ruhezeit)
  • 8 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Für den Teig:

  • Außerdem:

Anleitung

Teilen

Der Christstollen ist ein Klassiker aus Hefeteig, der seit Jahrhunderten gebacken wird und für den man vor allem viel Geduld benötigt. Nach dem Backen ruht er 10 bis 14 Tage, damit er die richtige Konsistenz bekommt und die Gewürze sich optimal entfalten können. Ein Stollen ist mehrere Monate haltbar.

Schritte

1
Fertig

Die frische Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, zwei Teelöffel Zucker und zwei Esslöffel Mehl hinzugeben, gut vermischen und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten ruhen lassen.

2
Fertig

Das restliche Mehl in eine große Schüssel sieben, Salz, Zucker, Butter und das Milch-Hefe-Gemisch hinzugeben und zu einem Teig kneten.

3
Fertig

Orangeat und Citronat fein hacken. Zitronenabrieb, Rosinen, Mandeln, Vanilleextrakt, Ei sowie Rum zum Teig geben und durchkneten. Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

4
Fertig

Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und zu einem flachen, länglichen Laib formen.

5
Fertig

Marzipan zu einer Rolle formen und längs in die Mitte des Stollenteigs legen. Einen länglichen Teil über die Marzipanrolle klappen. Auch die Enden des Teigs so verschließen, dass der Marzipan eingeschlossen ist. So muss der Stollen jetzt noch einmal etwa 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen.

6
Fertig

Bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 50 bis 60 Minuten backen. Sollte der Stollen zu dunkel werden, mit etwas Alufolie abdecken.

7
Fertig

Ist der Stollen fertig, wird er noch warm mit zerlassener Butter eingepinselt und anschließend mit Puderzucker bestreut.

8
Fertig

Nach dem Abkühlen in Frischhaltefolie verpacken und 10 bis 14 Tage an einem kühlen Ort lagern, damit sich das Aroma komplett entfalten kann.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist vom Medienhaus Aachen ausgebildete Redakteurin, hat sich selbstständig gemacht und arbeitet nun als freie Journalistin, Autorin und Fotografin. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Auch wenn sie gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsalat und Eintöpfen versucht sie sich gerne auch mal in veganen Varianten.

Vorheriges Rezept
Sauerkrautkuchen
Nächstes Rezept
Spekulatius Kranzkuchen
Kranzkuchen zum Advent
Vorherige
Sauerkrautkuchen
Spekulatius Kranzkuchen
Nächste
Kranzkuchen zum Advent
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem