0 0
Kranzkuchen zum Advent

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
200 Gramm Butter
3 Stück Eier
200 Gramm Zucker ich verwende statt Zucker gerne Ahornsirup
400 Gramm Mehl (doppelgriffig) gesiebt
300 Milliliter Milch wer mag kann hier auch gerne Mandelmilch verwenden
100 Milliliter Sonnenblumenöl alternativ auch gerne Rapsoel
Gewürze für den Kuchen
1 Esslöffel Spekulatiusgewürz
1 Esslöffel Printengewürz
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
100 Gramm Rosinen in Amaretto eingeweicht
zum Einweichen der Rosinen Amaretto
Zur Deko wird folgendes benötigt
250 Gramm Marzipan-Rohmasse
250 Gramm Puderzucker
nach Gusto Lebensmittelfarben Paste oder Pulver (verschiedene Farben)
nach Gusto Zuckerschriften in Tuben (verschiedene Farben)
nach Gusto Vanillesosse

Kranzkuchen zum Advent

Küche:
  • 6 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Gewürze für den Kuchen

  • Zur Deko wird folgendes benötigt

Anleitung

Teilen

Brigittes Spekulatius-Kranzkuchen ist kinderleicht zu backen und bringt den Duft der Weihnachtsbäckerei ins Haus. Der fertige Kuchen ist – bei Lagerung in Folie verpackt – auch angeschnitten eine Woche haltbar.

Die Aromen des Spekulatius geben dem Kuchen die ganz besondere Geschmacksrichtung. Auch das beliebte „Oecher Printen Gewürz“ findet sich in diesem Kuchen harmonisch wieder. Um ihn auf den Tisch zu bringen, muss man kein Backprofi zu sein.

Schritte

1
Fertig

Zunächst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. In einer Rührschüssel (von der Küchenmaschine) alle trockenen Zutaten vermengen. Dann die Küchenmaschine einschalten und die flüssigen Zutaten hinzugeben. Für mindestens 5-7 Minuten auf mittlerer Stufe mischen. Ganz zum Schluss die Gewürze zufügen.

2
Fertig

Die Backform einfetten und den Teig gleichmässig hinein füllen. Die in Amaretto eingelegten Rosinen auf dem Teig verteilen und leicht in den Teig eindrücken. Ab mit der Form in den Ofen, um den Kuchen für 60 Minuten zu backen.

3
Fertig

Während dieser Zeit entweder einen Zuckerguss vorbereiten oder - so wie auf meinem Bildern - Deko für den Adventskranz vorbereiten.

4
Fertig

Es ist ganz einfach. Hier kann der Fantasie freien Lauf gegeben werden. Bevor der Kuchen nach dem Backen gestürzt wird, lasse ich ihn kurz auskühlen. Sobald der Kuchen erkaltet ist, kann er fertig dekoriert werden.

5
Fertig

Hierfür werden in meinem Beispiel Marzipan mit Puderzucker gemischt- eingefärbt und ausgerollt. Dann entweder Motive ausgestochen oder von Hand geformt. Zum Schluss noch etwas Feenstaub (also Puderzucker) - fertig !!!

6
Fertig
Brigitte Gorski

Brigitte Gorski

Brigitte Gorski ist leidenschaftliche Hobbyköchin und Hobbybäckerin - immer auf der Suche nach internationalen, alten und regionalen Rezepten, die dann neu interpretiert auf dem Familien-Speiseplan landen. Brigitte lebt in Herzogenrath, ist 63 Jahre alt, seit 46 Jahren verheiratet, Mutter von vier Kindern und Oma von zwei Enkeln. Auch wegen der Enkel fühlt sie sich immer noch jung und so ist es auch beim Kochen und Backen. Ihr Motto: Geht bzw. schmeckt nicht, gibts nicht! Experimentieren und neu erleben. Moderne regionale Küche ist sehr spannend.

Vorheriges Rezept
Niederländische Kruidnoten
Nächstes Rezept
Mandelschnitten
Vorherige
Niederländische Kruidnoten
Nächste
Mandelschnitten
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem