0 0
Kartoffeltarte mit Herver Käse

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
400 Gramm Kartoffeln vorwiegend festkochend
2 Eier
250 Milliliter Sahne
2 Teelöffel Kümmel
Muskatnuss frisch gerieben
1 Teelöffel Salz
200 Gramm Herver Käse
60 Gramm Butter
5 Blätter Filoteig

Kartoffeltarte mit Herver Käse

  • 45 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Herver Käse ist ein belgischer Rohmilchkäse, der ein elfenbeinfarbiges Inneres hat. Seine feuchte, orange Rinde entsteht durch Rotschmiere, womit er zur Reifung behandelt wird. Sein Geschmack ist ebenso wie sein Geruch besonders intensiv und passt sehr gut zu Kartoffeln und Kümmel, die in dieser Tarte von Anja mit verarbeitet sind.

Tipp: Herver Käse gibt es in Limburg und Ostbelgien in den meisten Supermärkten, aber teilweise auch auf deutschen Wochenmärkten und im Handel. Alternativ gibt es bei uns einen sehr ähnlichen Käse unter dem Namen Limburger. Filoteig ist ein sehr dünner, ungesäuerter Teig, den es im Kühlregal gut sortierter Supermärkte gibt.

Schritte

1
Fertig

Die Kartoffeln schälen und in etwa zwei mal zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Kalt in einem Topf mit Salzwasser aufsetzen und für etwa 15 Minuten gar kochen. Nach der Garzeit abseihen und auskühlen lassen. Diesen Schritt kann man auch gut am Tag vorher machen. Oder man verwendet Kartoffeln, die vom Vortag übrig geblieben sind.

2
Fertig

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

3
Fertig

Eine runde Springform mit einem Esslöffel der Butter ausfetten. Die restliche Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

4
Fertig

Die Sahne in einer Schüssel mit dem Ei gut verquirlen. Dann den Kümmel und das Salz zugeben und kräftig mit frisch geriebenem Muskat würzen. Den Käse in etwa zwei mal zwei Zentimeter große Würfel schneiden und dazu geben. Sollten die Käsewürfel zu sehr aneinander kleben, kann man sie in der Sahnemischung gut teilen. Zum Schluss kommen noch die Kartoffeln dazu.

5
Fertig

Die Filoteigblätter nach und nach in die Springform legen und zwischen den Lagen immer wieder mit der flüssigen Butter bepinseln. Die einzelnen Blätter immer ein wenig versetzt einlegen, sodass der ganze Rand ausgekleidet ist. Überstehendes erstmal nach außen klappen.

6
Fertig

Jetzt die Füllung in die Form geben und gleichmäßig verteilen. Die Ränder nach innen über die Füllung klappen. Bei 180 Grad für 25-30 Minuten goldbraun backen. Den Rand der Springform lösen, in Kuchenstücke teilen und warm servieren. Dazu passt ein knackiger grüner Salat.

Anja Henn

Anja Henn

Anja Henn ist aufgewachsen in Walheim. Nach einer jahrelangen Stippvisite in der Eifel ist sie wieder in der Wohlfühl-Heimat Aachen und lebt in Brand. Sie ist Innenarchitektin und bringt von Berufswegen her die perfekte Mischung aus Kreativität, einen Blick für schöne Dinge, und technisches Geschick fürs Foodbloggen mit. Seit Mai 2021 hat sie einen eigenen Blog Mit Herd und Seele, den sie online und bei Instagram mit einer relativ hohen Schlagzahl befeuert. Ihre Passion etwas Frisches und Gesundes für die Familie auf den Tisch zu zaubern, bringt fast täglich neue Kreationen hervor. Dabei bedient sie sich oft am Zufallsprinzip. Schauen was da ist, was weg muss und was man noch Neues dazu kombinieren kann. So entstehen die spannendsten Dinge und alle Lebensmittel werden nachhaltig verwertet.

Vorheriges Rezept
Champignons mit belgischem Käse
Nächstes Rezept
Spinatrahmsuppe mit Käsenocken
Vorherige
Champignons mit belgischem Käse
Nächste
Spinatrahmsuppe mit Käsenocken
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem