0 0
Kartoffelpfannkuchen

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
350 Gramm Kartoffeln (fest kochend)
2 Zwiebeln
2 Eier
200 Milliliter Milch
100 Gramm Mehl
frischer Schnittlauch
Pfeffer und Salz
Muskat
zum Braten Margarine

Kartoffelpfannkuchen

Küche:
  • 70 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Kartoffelpfannkuchen werden anders als rheinische Reibekuchen mit gestampften Kartoffeln und wie klassische Pfannkuchen gebacken. Sie schmecken mit herzhaftem Kräuterquark, mit Räucherlachs oder sogar mit süßen Aufstrichen wie Apfel- oder Rübenkraut.

Sie eignen sich gut als Beilage beim Grillen oder auch als kleiner Snack zwischendurch. Die angegebenen Zutaten reichen für zwölf Stück.

Schritte

1
Fertig

Die Kartoffeln schälen und in kochendem Salzwasser garen, dann abschütten und anschließend mit einem Stampfer oder einer Gabel zerdrücken.

2
Fertig

Die Zwiebeln schälen, klein würfeln und mit dem Kartoffelbrei vermischen.

3
Fertig

Den Schnittlauch waschen, vorsichtig trocknen, kleinhacken und ebenfalls in den Teig geben.

4
Fertig

Dann die Eier, Milch und Mehl hinzugeben und alles mit einem Handrührgerät gründlich verquirlen.

5
Fertig

Den Kartoffelteig nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

6
Fertig

In einer Pfanne etwas Margarine zerlassen und pro Pfannkuchen etwa zwei Esslöffel Teig ausbacken, bis die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun sind.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist ausgebildete Redakteurin und arbeitet selbstständig als freie Journalistin, Autorin und Fotografin. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Diese Leidenschaft zeigt sie auch auf ihrem privaten Foodblog Grüngabel. Auch wenn Anke gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsalat und Eintöpfen versucht sie sich gerne auch mal in vegetarischen und veganen Varianten.

Vorheriges Rezept
Spaghetti mit Lauch
Nächstes Rezept
Bunt gefüllte Zwiebeln vom Grill
Vorherige
Spaghetti mit Lauch
Nächste
Bunt gefüllte Zwiebeln vom Grill
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem