0 0
Bunt gefüllte Zwiebeln vom Grill

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
4 große Zwiebel
1/2 rote Paprika
1/2 gelb Paprika
50 Gramm Speckwürfel
1 Knoblauchzehe
80 Gramm Schafskäse
30 Gramm Parmesan
1 Hand voll frische Petersilie
Pfeffer und Salz

Bunt gefüllte Zwiebeln vom Grill

Küche:
  • 50 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Zwiebeln gehören zu den ältesten Kultur- und Heilpflanzen der Menschheit. Sie wirken entzündungshemmend und werden seit Jahrhunderten verwendet, um köstliche Gerichte zu verfeinern. Dabei sind sie durchaus auch für eine Hauptrolle auf dem Teller bestens geeignet, als raffinierte Vorspeise oder auch als Beilage: Gefüllte Zwiebeln müssen gegrillt werden, bis die inneren Schalen schön weich sind. Das nimmt ihnen die Schärfe und macht sie sehr schmackhaft. Für Vegetarier können die Speckwürfel ersatzlos weggelassen werden.

Schritte

1
Fertig

Den oberen Teil der Zwiebeln abschneiden und die Zwiebeln mit einem Kugelausstecher aushöhlen. Alternativ geht da auch mit einem scharfen Messer und einem Teelöffel. Die Außenhaut und zwei bis drei innere Schichten sollten noch vorhanden sein. Das Innere der Zwiebel kann anders verwertet werden.

2
Fertig

Die Paprika waschen, das weiße im Inneren entfernen und den Rest in kleine Würfel schneiden.

3
Fertig

Die Petersilie falls nötig waschen und vorsichtig trocknen. Dann fein hacken.

4
Fertig

Den Schafskäse in Würfel schneiden.

5
Fertig

Einen Esslöffel Olivenöl in eine Pfanne geben. Die Knoblauchzehe schälen pressen, dann mit den Speckwürfeln in die Pfanne geben und anbraten. Kurz darauf die Paprikawürfelchen dazu geben und alles unter regelmäßigem Rühren etwa fünf Minuten dünsten.

6
Fertig

Anschließend vom Herd nehmen und die Petersilie, den Schafskäse und den geriebenen Parmesan unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7
Fertig

Nun die Mischung in die ausgehöhlten Zwiebeln füllen.

8
Fertig

Zum Schluss Zwiebeln in eine Grillschale geben und bei mittlerer Hitze (180-200°C Grad) etwa dreißig Minuten indirekt grillen, bis die inneren Zwiebelschichten heiß und weich sind.

9
Fertig

Vor dem Verzehr die äußere Schale vorsichtig lösen. Die inneren, weichen Schichten können mitgegessen werden.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Kartoffelpfannkuchen
Nächstes Rezept
Kalbsleber Pierreuse
Vorherige
Kartoffelpfannkuchen
Nächste
Kalbsleber Pierreuse
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem