0 0
Heilbutt auf Kaiser Karls Kräutern

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
800-1000 Gramm Heilbutt
3 Frühlingszwiebel
1 Liter Weißwein
500 Mililiter Wasser
1 Zitrone
Pfeffer und Salz nach Geschmack
10 Zweige Estragon
1 Hand voll Kerbel
1 Hand voll Petersilie
1 Hand voll Schnittlauch

Heilbutt auf Kaiser Karls Kräutern

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Wer Fisch im Dampfgarer zubereitet, kann sich über mehrere Dinge freuen: Der Fisch bekommt ein besonders intensives Aroma, wird sanft und vitaminschonend gegart und er ist sehr leicht zuzubereiten. Wir haben es gemeinsam mit Tom Frauenrath von unserem Partner Miele getestet.

Wir haben das Heilbutt auf Kräutern aus Kaiser Karls Garten und mit etwas trockenem Weißwein gedämpft. Dazu gab es passend zur Jahreszeit Ketteschloot mit Löwenzahn.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritte

1
Fertig

Fisch mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier abtupfen.

2
Fertig

Frühlingszwiebeln und Kräuter waschen. Frühlingszwiebel in schmale Ringe schneiden. Estragonblätter abzupfen, Schnittlauch, Petersilie und Kerbel klein hacken.

3
Fertig

Zitrone auspressen. Den Saft mit Weißwein und Wasser in die Schale geben.

4
Fertig

Die Hälfte der Kräuter in den Dampeinsatz streuen, Heilbutt darauf betten, salzen und pfeffern. Die zweite Hälfte der Kräuter darüber streuen.

5
Fertig

Flüssigkeit im Dampfgarer kurz aufkochen; dann den Einsatz mit Fisch und Kräutern einsetzen. Mit Deckel ca. 10-15 Minuten dämpfen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Feines Senfsüppchen
Nächstes Rezept
Kaassoufflé
Vorherige
Feines Senfsüppchen
Nächste
Kaassoufflé
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem