0 0
Überbackene Zwiebelsuppe

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
800 Gramm rote Zwiebeln
2 Esslöffel Butter
750 Milliliter Gemüsebrühe
300 Milliliter Weißwein
Pfeffer und Salz
8 Scheiben Baguette
400 Gramm Herver Käse

Überbackene Zwiebelsuppe

  • 50 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Zwiebeln schmecken nicht nur lecker und würzig, sie wirken auch entzündungshemmend und antibakteriell. Eine gute Zwiebelsuppe wirkt also manchmal Wunder, wenn sich im Herbst die erste Erkältung ankündigen – und sie schmeckt kein bisschen nach Medizin. Dreiländerschmeck-Köchin Katja Esser unsere heutige Zwiebelsuppe mit Herver Käse überbacken.

Der Käse aus der Wallonie gibt der Suppe ein intensives Aroma. Herver Käse gibt es in Limburg und Ostbelgien in den meisten Supermärkten, aber teilweise auch in großen Supermärkten und auf Wochenmärkten im deutschen Raum. Falls man ihn nicht bekommt, eignet sich auch der Limburger Käse aus deutscher Produktion.

Schritte

1
Fertig

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.

2
Fertig

Anschließend die Zwiebelwürfel in der Butter glasig dünsten.

3
Fertig

Nun mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen lassen und bei kleiner Hitze zwei Minuten weiter köcheln lassen.

4
Fertig

Dann die Brühe hinzugießen, alles zusammen zwanzig bis dreißig Minuten köcheln lassen.

5
Fertig

Den Herver Käse in Scheiben schneiden.

6
Fertig

Die Suppe in ofenfeste Formen oder Schalen geben, mit je ein bis zwei Scheiben Baguette belegen, den Herver Käse darauflegen und im Backofen knusprig überbacken.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Süßkartoffelchips mit Herver-Käse-Creme
Nächstes Rezept
Schweinefilet im Kräutermantel
Vorherige
Süßkartoffelchips mit Herver-Käse-Creme
Nächste
Schweinefilet im Kräutermantel
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem