• Home
  • Gemüse
  • Radieschen aus dem Ofen mit Kaiser-Karls-Dip
0 0
Radieschen aus dem Ofen mit Kaiser-Karls-Dip

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Bund Radieschen mit Blättern
Olivenöl
2 Zweige Thymian
1 Esslöffel Kerbel
Für den Dip:
2 Eigelb
1 Teelöffel Dijonsenf
1,5 Teelöffel Essig Weißwein- oder Apfelessig
2 Esslöffel Kerbel
1 Teelöffel Petersilie
2 Stangen Schnittlauch
150 Milliliter Olivenöl

Radieschen aus dem Ofen mit Kaiser-Karls-Dip

Küche:
  • 35 Minuten
  • 2 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Radieschen kennen wir meist als Fingerfood oder Salatzutat. Doch auch warm schmeckt das Wurzelgemüse köstlich. Wir haben Radieschen im Ofen zubereitet und mit einem Dip serviert, der Kräuter aus Kaiser-Karls traditionellem Kräutergarten enthält.

Schritte

1
Fertig

Radieschen samt der Blätter waschen, abtropfen und trocken tupfen.

2
Fertig

Olivenöl, Pfeffer, Salz, gezupften Thymian sowie Kerbel über die Radieschen geben und alles miteinander vermengen.

3
Fertig

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Radieschen (im gesamten Bund) auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 10-15 Minuten grillen.

4
Fertig

Eigelb, Senf, Essig, kleingehackte Kräuter sowie Pfeffer und Salz in einem hohen Gefäß miteinander verrühren.

5
Fertig

Olivenöl nach und nach hinzugießen und alle Zutaten mit einem Stabmixer oder Handrührer so lange verquirlen, bis die Konsistenz einer Mayonnaise entsteht.

6
Fertig

Die warmen Radieschen mit dem Mayonnaise-Dip servieren.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Bärlauchsuppe
Nächstes Rezept
Hefe aus Bier selber machen
Vorherige
Bärlauchsuppe
Nächste
Hefe aus Bier selber machen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem