0 0
Linsenbratlinge mit Kräutercreme

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für die Bratlinge
200 Gramm Linsen
2 Eier
50 Gramm Magerquark
Knoblauch
Pfeffer und Salz
1 Esslöffel Senf mittelscharf
1 Möhre
50 Gramm kernige Haferflocken
etwas Paniermehl
frische Petersilie
Für die Kräutercreme
400 Gramm Naturjoghurt
1 Teelöffel Olivenöl
1 Teelöffel Zitronensaft
Knoblauch
Schnittlauch
Petersilie
2 Frühlingszwiebeln
Kräutersalz
Pfeffer

Linsenbratlinge mit Kräutercreme

Küche:
  • 40 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Für die Bratlinge

  • Für die Kräutercreme

Anleitung

Teilen

Linsen sind Kraftpakete. Sie liefern sättigende und verdauungsfördernde Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß. Werden die Linsen vor dem Kochen in Wasser eingeweicht, verringert sich die Garzeit. 

Der Rezeptvorschlag ist Teil unserer schnellen und gesunden Küche für Berufstätige und Studenten. Wir stellen hier Rezepte vor, die einfach und unkompliziert zubereitet werden können. Oft wird an einem Tag schon ein Teil der Lebensmittel für den kommenden Tag mit vorbereitet, um Zeit zu sparen.

Schritte

1
Fertig

Kräutercreme vorbereiten

Die Lauchzwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Alle Kräuter übrigen in der gewünschten Menge waschen und klein hacken, dann alle Zutaten vermischen und mit etwas Zitronensaft anreichern. Nach Geschmack mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

2
Fertig

Bratlinge zubereiten

Die Linsen waschen, in reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und etwa 15 Minuten (oder nach Anleitung) kochen. Abgießen, in eine Schüssel geben.

3
Fertig

Die Eier mit den Gewürzen, Quark und Senf verquirlen, Haferflocken und kleingeschnittene Blattpetersilie zugeben, bis eine feste, formbare Masse entsteht, ggf. noch etwas Haferflocken oder Paniermehl zugeben. Die Möhre waschen, schälen und in die Masse raspeln.

4
Fertig

Die Bratlinge wie Frikadellen formen, in reichlich Rapsöl braten und mit gehackter Blattpetersilie bestreuen.

Redaktion

Redaktion

Vorheriges Rezept
Auflauf mit Gemüse und Vollkornnudeln
Nächstes Rezept
Einfaches Bauernbrot
Vorherige
Auflauf mit Gemüse und Vollkornnudeln
Nächste
Einfaches Bauernbrot
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem