0 0
Kürbisspalten auf Linsengemüse

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Hokkaido-Kürbis
150 Gramm Linsen rote, grüne oder Hülsenfruchtmischung
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
3 Esslöffel Olivenöl
1 Blatt Grünkohl
1 Hand voll Petersilie
Salz
Pfeffer

Kürbisspalten auf Linsengemüse

Küche:
  • 30 Minuten (ohne Einweichzeit)
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Linsen sind eine gute pflanzliche Eiweißquelle und eignen sich gut für ausgewogene vegetarische Gerichte. Die Hauptrolle in unserem heutigen Rezept spielt aber der Hokkaido-Kürbis. Er ist leicht zu verarbeiten und kann mitsamt Schale gegart werden, denn sie ist essbar.

Schritte

1
Fertig

Linsen nach Packungsangabe garen. Bitte beachten, dass viele Linsensorten mehrere Stunden oder über Nacht in Wasser quellen müssen.

2
Fertig

Grünkohl in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in einem Löffel Olivenöl glasig dünsten. Dann die Grünkohlstreifen untermischen und kurz mitdünsten. Die drei Zutaten unter die Linsen bzw. die Hülsenfrüchte heben. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

3
Fertig

Kürbis in feine Spalten schneiden, die Kerne und das feine Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

4
Fertig

In einer Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Kürbisspalten von beiden Seiten je ca. 3 bis 5 Minuten braten. Die Frühlingszwiebeln am Schluss hinzufügen.

5
Fertig

Die Linsen bzw. Hülsenfrüchte auf einem Teller anrichten. Wer Grünkohlblätter übrig hat, kann die Linsen auch darauf anrichten. Kürbisspalten oben drauf drapieren. Klein geschnittene oder gezupfte Petersilie darüber streuen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Armer Ritter
Nächstes Rezept
Pflaumenkuchen mit Printen
Vorherige
Armer Ritter
Nächste
Pflaumenkuchen mit Printen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem