0 0
Wallonische Kerbelsuppe

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Suppenwürfel alternativ Brühe
2 Kartoffeln
100 Gramm Porree
100 Gramm Sellerie
100 Gramm Blattspinat
1 Bund Kerbel
1,5 Liter Wasser
Pfeffer und Salz

Wallonische Kerbelsuppe

  • 35 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Kerbel ist ein traditionelles Küchenkraut in unserer Region, das auch in der wallonischen Küche seinen festen Platz hat. Gabriele Mathieu aus Aachen hat uns ihr Rezept für eine klassische Suppe mit Kerbel zur Verfügung gestellt. Die Blätter des Kerbels sind sehr zart und können deshalb nicht lange gelagert werden. Auch durch zu langes Kochen leidet der Geschmack. Deshalb sollte das Kraut in warmen Gerichten immer erst kurz vor dem Servieren dazugegeben werden.

Schritte

1
Fertig

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, Porree waschen und in Ringe schneiden, Sellerie putzen und würfeln. Den Spinat ebenfalls waschen.

2
Fertig

Alles zusammen in anderthalb Litern Brühe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Anschließend pürieren.

3
Fertig

Den Kerbel fein hacken und hinzugeben, danach noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4
Fertig

Beim Servieren in jeden Teller einen Esslöffel Sahne oder Crème fraiche hinzugeben.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Hähnchensnacks mit Honig-Senf-Kapern-Dip
Nächstes Rezept
Fächerbaguette mit Tomaten und Käse
Vorherige
Hähnchensnacks mit Honig-Senf-Kapern-Dip
Nächste
Fächerbaguette mit Tomaten und Käse
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem