• Home
  • Fleisch
  • Geröstete Kartoffeln mit Schweinefilet in Cognacsauce
0 0
Geröstete Kartoffeln mit Schweinefilet in Cognacsauce

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
500 Gramm Kartoffeln
2 dicke Zwiebeln
200 Gramm roher Schinken
2 Schweinefilets
2 Esslöffel Bratöl alternativ Fett oder Butter
500 Milliliter Sahne
100 Milliliter Cognac

Geröstete Kartoffeln mit Schweinefilet in Cognacsauce

Küche:
  • 60 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Bei Käthe Keller aus Würselen kommen zu besonderen Gelegenheiten  geröstete Bratkartoffeln mit Schweinefilet in einer Cognacrahmsoße auf den Tisch. Als zusätzliche Beilage empfiehlt sie Bratäpfel.

Schritte

1
Fertig

Kartoffeln schälen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Fett anbraten, bis sie leicht goldbraun sind. Den rohen Schinken in Streifen schneiden und mit anbraten. Leicht mit Pfeffer und Salz würzen. Mit 200 Milliliter Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen. Sollte die Menge der Sahne zu gering sein, kann weitere Sahne hinzugegeben werden.

2
Fertig

Eine Zwiebel schälen, würfeln, in Fett glasig dünsten, mit Cognac ablöschen, nochmals kurz aufkochen lassen, zu den Kartoffeln geben. Bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen, bis die Kartoffelstreifen gar sind. Bitte immer wieder rühren, um ein Anbrennen zu vermeiden.

3
Fertig

Schweinefilet in Streifen schneiden, salzen, pfeffern und in Fett von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Mit 200 Gramm Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen.

4
Fertig

Die zweite Zwiebel ebenso schälen, würfeln, in Fett glasig dünsten, mit Cognac übergiessen, kurz köcheln lassen und zum Schweinefilet geben. Kartoffeln mit Schweinefilet und Soße auf Tellern anrichten.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Aachener Pralinen
Nächstes Rezept
Rote-Bete- Carpaccio
Vorherige
Aachener Pralinen
Nächste
Rote-Bete- Carpaccio
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem