0 0
Hüchelner Sauerbraten

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Stück durchwachsener Speck ca. 300-400 Gramm
1 rote Zwiebel
4 Nelken
3-4 Lorbeerblätter
250 Milliliter Weinessig Menge kann variieren; Speck muss komplett in Flüssigkeit liegen
250 Milliliter Wasser
1-2 Esslöffel Butter zum Anbraten
250 Gramm Rosinen
nach Geschmack Zucker

Hüchelner Sauerbraten

Küche:
  • 60 Minuten + Einlegezeit
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Dieser Sauerbraten von Elisabeth Hammes aus Eschweiler-Hücheln hat mit der klassischen Aachener Variante wenig zu tun. Statt Rindfleisch wird durchwachsener Speck verwendet, Printen und Rübenkraut gehören explizit nicht dazu, nur Rosinen sind wie gewohnt dabei. Katja hat sich auf das zunächst etwas ungewöhnlich wirkende Rezept eingelassen – und wurde geschmacklich nicht enttäuscht.

Schritte

1
Fertig

Die Zwiebel schälen, dann den durchwachsenen Speck mit der ganzen Zwiebel, zwei Lorbeerblättern und drei Nelken in einen Topf geben.

2
Fertig

Nun 150 Milliliter Weinessig und 150 Milliliter Wasser dazugeben – so, dass alles bedeckt ist. Bei Bedarf Essig und Wasser hinzufügen. Dann das Fleisch im Sud fünf Tage stehen lassen.

3
Fertig

Nach der Einlegezeit den Speck aus dem Sud nehmen und in einer Pfanne mit etwas Fett knusprig von allen Seiten anbraten. Nach und nach das Essigwasser hinzugeben.

4
Fertig

Rosinen und nach Geschmack Zucker hinzugeben.

5
Fertig

Alles mindestens 30 bis 40 Minuten bei geringer Temperatur köcheln lassen und anschließend mit Spätzle, Kartoffeln oder Klößen genießen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Graupensuppe mit Räucherfisch
Nächstes Rezept
Champignons mit belgischem Käse
Vorherige
Graupensuppe mit Räucherfisch
Nächste
Champignons mit belgischem Käse
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem