0 0
Sirup aus Stachelbeeren mit Rosmarin

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

500 Gramm Stachelbeeren
500 Milliliter Wasser
2 Esslöffel Agavendicksaft
1 Bund Rosmarin

Sirup aus Stachelbeeren mit Rosmarin

Küche:
  • 40 Minuten
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Ein sommerlicher Sirup, erfrischend fruchtig, mit einer feinen Würze! Das ist unser Stachelbeer-Sirup mit Rosmarin.

Köstlich schmeckt er in stillem und prickelndem Wasser, wunderbar auch in Weißwein oder Sekt. Wer es besonders erfrischend mag, gibt Eiswürfel hinzu.

Schritte

1
Fertig

Stachelbeeren von kleinen Ästchen und Blättchen befreien, mit kaltem Wasser abspülen.

2
Fertig

Wasser, Früchte, Agavendicksaft sowie einen Zweig Rosmarin in einen Kochtopf geben. Alles ca. 15-20 Minuten köcheln lassen - bis die Früchte weich sind.

3
Fertig

Den Sud abkühlen lassen und durch ein Sieb passieren. Nach Geschmack kann nachgesüßt werden und/oder ein Zweig Rosmarin dazu gegeben werden.
Der Sirup kann in einer verschlossenen Flasche sehr gut ziehen und ist einige Tage haltbar.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Pastetchen mit Hühnerfrikassee
Nächstes Rezept
Tofu mit Barbecuesoße nach Spareribs-Art
Vorherige
Pastetchen mit Hühnerfrikassee
Nächste
Tofu mit Barbecuesoße nach Spareribs-Art
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem