0 0
Schneeflocken-Kekse

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

125 Gramm Puderzucker
250 Gramm Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
370 Gramm Mehl
1 Esslöffel Rum
Für die Glasur:
250 Gramm Puderzucker
4 Esslöffel Wasser

Schneeflocken-Kekse

Küche:
  • 10 Minuten + 2h Kühlzeit
  • Mittel

Zutaten

  • Für die Glasur:

Anleitung

Teilen

Mit diesem Teig von Tanja lassen sich dünne Plätzchen backen, die als essbare Dekoration am Fenster oder Weihnachtsbaum verzaubern. Sie sind in unserem Beispiel mit Schneeflocken-Ausstechformen gebacken, lassen sich aber auch mit anderen Ausstechmotiven umsetzen. Mit Puderzucker und Streuseln dekoriert werden zu köstlichen kleinen Kunstwerken. Das Rezept reicht je nach Größe der Förmchen für circa 30 Stück.

Schritte

1
Fertig

Den Puderzucker, die weiche Butter, das Eigelb und eine Prise Salz kurz zu einem Teig verkneten.

2
Fertig

Anschließend das Mehl darübersieben, einen Esslöffel Rum hinzufügen und erneut verkneten. Den Teig in zwei Hälften teilen und zu zwei Kugeln formen.

3
Fertig

Die beiden Teigkugeln jeweils in Frischhaltefolie wickeln und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

4
Fertig

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine Teigkugel aus dem Kühlschrank entnehmen, kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa drei Millimeter dick ausrollen. Sollte der Teig noch etwas bröseln, mit befeuchteten Händen kneten, so wird er schnell geschmeidig.

5
Fertig

Mit Ausstechförmchen Schneeflocken ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Plätzchen circa zehn bis zwölf Minuten goldgelb backen. Währenddessen die zweite Teigkugel verarbeiten. Tipp: Wer die Flocken aufhängen möchte kann mit einem Holzspieß vor dem Backen kleine Löcher in die Kekse bohren. Dann werden sie später mit bunten Bändern an den Baum gehängt.

6
Fertig

Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen.

7
Fertig

Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel geben und nach und nach vier Esslöffel Wasser hinzufügen. Mit einem Schneebesen oder einer Gabel verrühren, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Wer mag, kann die Glasur auch mit Lebensmittelfarbe einfärben. Anschließend mit einem Backpinsel über die Plätzchen streichen und mit Streuseln garnieren.

Tanja Sacchetti

Tanja Sacchetti

Kann man schmecken, ob jemand mit Liebe gekocht hat? Und ob! Meine Küche ist mein Spielplatz, mein magischer Ort, an dem ich meine Leidenschaft und Kreativität mit einem Crossover aus bodenständigen Gerichten und modernen Einflüssen auslebe. Kochen und Backen sind für mich wundervolle Brückenbauer zwischen Gästen und Gastgebern, Generationen und Kulturen; und wo - bestenfalls gemeinsam - gekocht wird, spricht man schnell die gleiche Sprache. Auf Reisen sammle ich gerne neue Impulse, schlendere über bunte Märkte und stecke meine Nase gerne in jeden Kochtopf. Persönlich am Herzen liegt mir der gesundheitliche Aspekt im Bereich Ernährung. Frisch zu kochen ist eine tolle Gesundheitsvorsorge und Ernährungsberatung ist einer meiner Schwerpunkte in meinem Job als Pharmazeutisch Technische Assistentin.

Vorheriges Rezept
Rosenkohlauflauf mit Hackbällchen
Nächstes Rezept
Weiße Printen-Mousse mit Crunch
Vorherige
Rosenkohlauflauf mit Hackbällchen
Nächste
Weiße Printen-Mousse mit Crunch
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem