0 0
Nougatparfait

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Liter süße Sahne
700 Gramm weißes Mandelnougat
5 Eier
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zucker
3 Blatt Gelatine

Nougatparfait

Küche:
  • 45 Minuten (plus Kühlzeit)
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Die Herstellung von Nougat hat in Aachen eine lange Tradition. Seit 1890 wurde in Aachen weißer Nougat nach dem Rezept eines holländischen Süßwarenfabrikaten produziert. 1932 erwarb Martin Wilhelm Dresse das Unternehmen samt Geheimrezept, sein Unternehmen produziert die köstlichen Nougat-Blöcke bis heute.

Das Rezept ist seitdem nahezu unverändert. Besonders in der Weihnachtszeit hat Nougat aus Aachen Hochkonjunktur. Die Blöcke lassen sich aber nicht nur pur genießen, man kann daraus auch ein Parfait, also ein halbgefrorenes Dessert kreieren, das ein wahres Geschmackserlebnis ist.

Tipp: Da das Parfait im Gefrierfach lange haltbar bleibt, kann es gut vorbereitet und wenn unerwarteter Besuch kommt als süße Überraschung gereicht werden. Wer für die Festtage ein Menü machen möchte, das gut vorbereitet werden kann, ist mit dem Parfait ebenfalls gut beraten.

Schritte

1
Fertig

Die Hälfte der Sahne (500 Milliliter) vorsichtig aufkochen und anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen.

2
Fertig

Dann 500 Gramm von dem Mandelnougat zerkleinern und zur Sahne hinzugeben, den Topf wieder auf die Platte stellen und den Nougat vorsichtig in der warmen Sahne auflösen – aber nicht kochen. Anschließend erkalten lassen. Optimal ist es, wenn man die Nougatmasse einen Tag zuvor zubereiten und anschließend über Nacht ruhen lassen kann.

3
Fertig

Die fünf Eier, eine Prise Salz und einen Teelöffel Zucker schaumig schlagen.

4
Fertig

Die übrigen 500 Milliliter Sahne steif schlagen.

5
Fertig

Die restlichen 200 Gramm Nougat klein hacken.

6
Fertig

Die Sahne-Nougat-Masse, die Eier-Masse, die Nougat-Stückchen und die steif geschlagene Sahne vorsichtig miteinander verrühren.

7
Fertig

Drei Blätter Gelatine einweichen, auflösen und unter die süße Nougat-Masse heben.

8
Fertig

Das Parfait nun in Gläschen füllen und für mehrere Stunden einfrieren. Etwa fünf bis zehn Minuten vor dem Verzehr die Gläser mit dem Parfait aus dem Gefrierschrank nehmen und servieren.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Kreßdaach-Schloot
Nächstes Rezept
Hirschgulasch mit Wacholderbeeren
Vorherige
Kreßdaach-Schloot
Nächste
Hirschgulasch mit Wacholderbeeren
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem