0 0
Geröstete Blumenkohl-Kartoffel-Suppe

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Blumenkohl
300 Gramm Kartoffeln (mehlig kochend)
5 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Zimt
1 Teelöffel Paprika edelsüß
1/2 Teelöffel Salz
1 Liter Gemüsebrühe
1 Zitrone Bio
4 Esslöffel saure Sahne

Geröstete Blumenkohl-Kartoffel-Suppe

Küche:
  • 45 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Durch das Rösten im Ofen bekommen Blumenkohl und Kartoffeln zusammen mit Zimt und Paprika einen tiefen, würzigen Geschmack. So ist diese Suppe von Anja schnell vorbereitet und passt perfekt zu Tagen, an denen nicht viel Zeit zum Kochen bleibt.

Schritte

1
Fertig

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Blumenkohl waschen, von den äußeren Blättern befreien und grob teilen. Die Kartoffeln gründlich waschen und vierteln. Alles zusammen auf ein Backblech oder in eine ofenfeste Form geben.

2
Fertig

Das Olivenöl darüber verteilen und Zimt, Paprika und Salz darüber streuen. Alles gut miteinander vermengen und für 30 Minuten im Backofen rösten, bis die Ränder des Gemüses braun werden. Nach der Garzeit etwas abkühlen lassen und die Schale von den Kartoffeln ziehen.

3
Fertig

In einem Topf die Gemüsebrühe erhitzen und das Gemüse dazu geben. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Wenn die Suppe zu dick ist, kann man mit etwas Brühe oder Wasser verlängern.

4
Fertig

Zum Schluss mit einem Schuss Zitronensaft, dem Abrieb der halben Zitrone und nach Belieben mit Pfeffer und Salz abrunden. Auf Teller verteilen und jeweils mit einem Esslöffel saurer Sahne servieren.

Anja Henn

Anja Henn ist aufgewachsen in Walheim. Nach einer jahrelangen Stippvisite in der Eifel ist sie wieder in der Wohlfühl-Heimat Aachen und lebt in Brand. Sie ist Innenarchitektin und bringt von Berufswegen her die perfekte Mischung aus Kreativität, einen Blick für schöne Dinge, und technisches Geschick fürs Foodbloggen mit. Seit Mai 2021 hat sie einen eigenen Blog Mit Herd und Seele, den sie online und bei Instagram mit einer relativ hohen Schlagzahl befeuert. Ihre Passion etwas Frisches und Gesundes für die Familie auf den Tisch zu zaubern, bringt fast täglich neue Kreationen hervor. Dabei bedient sie sich oft am Zufallsprinzip. Schauen was da ist, was weg muss und was man noch Neues dazu kombinieren kann. So entstehen die spannendsten Dinge und alle Lebensmittel werden nachhaltig verwertet.

Vorheriges Rezept
Spargel-Carpaccio mit Rhabarber
Nächstes Rezept
Würziges Zwiebelfleisch
Vorherige
Spargel-Carpaccio mit Rhabarber
Nächste
Würziges Zwiebelfleisch
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot der