1 0
Gebackener Käsekuchen

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Boden
200 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker
75 Gramm Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Wasser
Für die Füllung
500 Gramm Magerquark
120 Gramm Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1/2 Zitrone in Bioqualität
250 Milliliter Milch 3,5 Prozent Fett
90 Milliliter Rapsöl

Gebackener Käsekuchen

Küche:
  • 100 Minuten plus Abkühlzeit
  • 8 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Für den Boden

  • Für die Füllung

Anleitung

Teilen

Diesen gebackenen Käsekuchen macht Willi Schmitz-Bocholt aus Kreuzau-Winden gerne für Freunde oder Festlichkeiten in der Familie. Unsere Mengenangaben für die Füllung beziehen sich auf eine 26-Zentimeter-Springform. Wer den Kuchen gerne etwas höher hat und eine große und hohe Springform besitzt, kann die doppelte Menge an Füllung zubereiten und verwenden.

Schritte

1
Fertig

Der Boden

Zuerst das Ei, das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, das Backpulver und die zerlassene Butter in eine Schüssel geben und langsam verrühren. Zum Schluss kommt das Wasser hinzu. Der Teig sollte fest sein und gut durchgeknetet werden können, ohne dass er klebt.

2
Fertig

Eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser entweder ordentlich einfetten oder mit Backpapier auslegen. Dann 2/3 des Bodenteigs mit der Hand auf dem Boden der Springform verteilen. Den Rest des Teiges zu einer Wurst rollen und rundum den Rand des Kuchens etwa drei bis vier Zentimeter hochziehen.

3
Fertig

Die Füllung

Ei, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Quark und Milch auf kleinster Stufe unterrühren, dann das Puddingpulver einrühren.

4
Fertig

Die Schale der Zitrone abraspeln und anschließend die Zitrone auspressen. Die abgeriebene Schale, den Zitronensaft und das Öl kommen nun ebenfalls zur Käsemasse hinzu.

5
Fertig

Dann die Füllung in die Springform geben und etwa 70 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene backen. Danach den Ofen ausschalten, den Käsekuchen aber noch zehn Minuten im Backofen stehen lassen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und servieren.

6
Fertig

Wer mag, kann auch noch 25 Gramm Rosinen oder Schattenmorellen in die Füllung geben.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist ausgebildete Redakteurin und arbeitet selbstständig als freie Journalistin, Autorin und Fotografin. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Diese Leidenschaft zeigt sie auch auf ihrem privaten Foodblog Grüngabel. Auch wenn Anke gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsalat und Eintöpfen versucht sie sich gerne auch mal in vegetarischen und veganen Varianten.

Vorheriges Rezept
Krumbeerekichel
Nächstes Rezept
Überbackene Chicorée-Schinken-Röllchen
Vorherige
Krumbeerekichel
Nächste
Überbackene Chicorée-Schinken-Röllchen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem