0 0
Marmelade aus Aprikosen mit Printengewürz

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

1 Kilo entsteinte Aprikosen
500 Gramm Gelierzucker
ein Spritzer Zitronensaft
5 Teelöffel Printengewürz alternativ zerriebene Gewürzprinte

Marmelade aus Aprikosen mit Printengewürz

Küche:
  • 45 Minuten
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Einmachen fängt den Sommer ein und rettet den Geschmack herrlicher Früchte für den Winter. Aprikosenmarmelade bekommt durch Printengewürz ein intensives Aroma. Das Gewürz ist im Handel erhältlich. Genauso gut schmeckt das Rezept aber mit einer Gewürzprinte, die auf einer Parmesanreibe zerrieben wird. Die fertige Marmelade ist bei gut verschlossenen Gläsern etwa ein Jahr haltbar.

Wie sich Printengewürz selber herstellen lässt erklären wir hier.

Schritte

1
Fertig

Die Aprikosen waschen, entsteinen und in Viertel oder Achtel schneiden. Marmeladengläser samt Deckel- in Wasser etwa zehn Minuten auskochen.

2
Fertig

Die Aprikosenstücke mit dem Gelierzucker vermengen und auf dem Herd aufkochen lassen bis die gesamte Masse schäumt. Etwa drei Minuten köcheln lassen beziehungsweise den Packungsangaben des Gelierzuckers folgen.

3
Fertig

Den Schaum auf der Fruchtmasse abschöpfen und die Früchte mit einem Pürierstab zerkleinern. Dann das Printengewürz unterrühren.

4
Fertig

Die Marmelade in die Gläser füllen (bitte nicht randvoll) und die Gläser fest verschließen. Die Ränder müssen sauber sein, wenn der Deckel aufgeschraubt wird. Die Gläser für circa 15 Minuten auf einem Geschirrtuch auf den Kopf stellen. Dann umdrehen und auskühlen lassen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Gebratene Nudeln mit Melonenkugeln
Nächstes Rezept
Lachsfilet mit Salbeiblättern
Vorherige
Gebratene Nudeln mit Melonenkugeln
Nächste
Lachsfilet mit Salbeiblättern
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem