0 0
Salat mit gegrillter Birne

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Birnen
8 dünne Scheiben Schinken
250 Gramm Blattsalate
1 Hand voll Rauke Rucola
100 Gramm Pinienkerne
50 Gramm gehobelter Parmesan
4 Esslöffel milder Weißweinessig
5 Esslöffel Olivenöl
2 Esslöffel fein gehackte Schallotten
1 Teelöffel Senf aus der Region
1/2 Teelöffel Honig
1/4 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer

Nährwert-Informationen

473
Kalorien
20,8 Gramm
Kohlenhydrate
23,3 Gramm
Eiweiß
31,5 Gramm
Fett

Salat mit gegrillter Birne

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Als leichte Vorspeise beim Grillen passen gemischte Blattsalate mit Senf-Honig-Dressing, die mit gegrillter Birne und Schinken zum Genuss werden. Pinienkerne und Parmesan runden das Gericht ab. 

Schritte

1
Fertig

Den Grill für direkte Hitze zwischen 180 und 230 Grad vorbereiten.

2
Fertig

Essig, gewürfelte Schalotte, Senf, Honig, Salz und Pfeffer gut verrühren (am besten mit dem Schneebesen) und zum Schluss - während des Rührens - das Olivenöl langsam einlaufen lassen.

3
Fertig

Blattsalat und Rucola gründlich waschen und in der Salatschleuder trocknen.

4
Fertig

Die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Jedes Birnenviertel mit einer Scheiben dünnem Schinken umwickeln und gut andrücken. Anschließend die Birnen dünn mit Dressing bestreichen und in eine Grillschale geben.

5
Fertig

Birnen bei mittlerer Hitze zwischen 180 und 230 Grad und geschlossenem Deckel etwa fünf Minuten grillen, bis der Schinken leicht kross ist. Bei Bedarf zwischendurch wenden.

6
Fertig

Rucola und Salat in einer Schüssel mit dem vorbereiteten Dressing mischen. Den Salat auf vier Tellern verteilen und mit gehobeltem Parmesan und Pinienkernen bestreuen. Zum Schluss mit je zwei gegrillten Birnenvierteln belegen und sofort genießen.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Grill-Marinade mit Rübenkraut
Nächstes Rezept
Monschauer Dütchen
Vorherige
Grill-Marinade mit Rübenkraut
Nächste
Monschauer Dütchen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem