0 0
Schmeckt nach Meer: Muscheltopf

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Kilogramm Miesmuscheln
2 Zwiebeln
3 Weißwein
5 Prisen Salz
5 Prisen Pfeffer
200 Milliliter Weißwein (zum Verfeinern)
250 Gramm Suppengemüse
1 Bund Petersilie
50 Milliliter Olivenöl
Schwarzbrot oder Baguette (frisch gebacken)
Butter

Schmeckt nach Meer: Muscheltopf

Küche:
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

In Monaten mit „R“ kommen bei Brigitte Gorski aus Herzogenrath-Straß regelmäßig frische Muscheln auf den Tisch. Muschelzeit ist von September bis April – und sobald sie Miesmuscheln auf dem Markt oder im Laden entdeckt, verwöhnt die leidenschaftliche Hobby-Köchin ihre Familie mit diesem Muscheltopf, der ein bisschen nach Meer und Urlaub schmeckt.

 

 

Schritte

1
Fertig

Vorbereitung der Muscheln

Wir beginnen damit die Muscheln in kaltem Wasser gut durchzuwaschen. Offene, beschädigte oder solche mit zu viel Ablage auf der Schale sollten Sie wegwerfen, Sie sind ungenießbar. Wenn die Muscheln aus der Kühlung geholt werden und in das kalte Wasser geschüttet werden, sehen sie viele Muscheln die leicht geöffnet sind. Das ist normal. Nach ein paar Minuten im kaltem Wasser schließen sich die meisten wieder. Sollten nach dem Aussortieren noch einige offen sein, probieren Sie, ob sich die beiden Schalen ganz einfach zusammendrücken lassen. Wenn ja, werden sich diese Muscheln schließen, und sind einwandfrei. Jetzt die Muscheln mit einer Bürste gut reinigen und den eventuell noch vorhandenen Bart abtrennen.

2
Fertig

Zubereitung der Muscheln

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Das Suppengemüse waschen und grob würfeln. Knoblauch schälen und die Petersilie waschen.

3
Fertig

In einem ausreichend großen Topf die Zwiebeln in Öl andünsten. Grob gewürfeltes Suppengemüse, Knoblauch und Petersilie zugeben und mit der gesamten Weinmenge ablöschen.

4
Fertig

Fünf bis sieben Minuten dünsten und mit den genannten Gewürzen nach Geschmack würzen.

5
Fertig

Die gut vorbereiteten Muscheln nun ebenfalls in den hohen Topf geben. Der Kesselboden sollte einen Fingerbreit mit Wein oder entsprechend zugefüllten Wasser bedeckt sein. Nun den Topf schließen und alles bei starker Hitze etwa 10 Minuten kochen. Dabei öffnen sich die Muscheln. Während es kocht, schäumt im Topf Eiweiß auf. Das ist absolut richtig und in Ordnung. Die nach dem Garen noch geschlossenen Muscheln unbedingt wegwerfen. Sie sind schlecht und öffnen sich deshalb nicht.

6
Fertig

Das Anrichten

Die Muscheln in einer großen Kasserolle anrichten und mit der mitgekochten Soße übergießen. Ich gebe immer gerne von dem Gemüse hinzu - es schmeckt hervorragend. Wer mag, reicht etwas Schwarzbrot oder frisch gebackenes Baguette mit Butter dazu.

Redaktion

Redaktion

Vorheriges Rezept
Köstlich im Winter: Omas Linsensuppe
Nächstes Rezept
Aachener Sauerbratensuppe mit Printen
Vorherige
Köstlich im Winter: Omas Linsensuppe
Nächste
Aachener Sauerbratensuppe mit Printen