0 0
Frikadellen nach Aachener Art

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
500 Gramm Hackfleisch (gemischt) (Schwein/Rind)
1 rote Zwiebel
Ei
1 kleine Scheibe Brot vom Vortag
1 kleine Hand Petersilie
1 kleine Hand Schnittlauch
1 Esslöffel Senf
1 Esslöffel Lütticher Birnengelee
1 Esslöffel Balsamicoessig
Pfeffer und Salz

Frikadellen nach Aachener Art

Küche:
  • 50 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Wenn Restaurants geschlossen sind, sind diese kleinen Frikadellen das perfekte Proviant für Ausflüge ins Grüne: In den 80er Jahren gehörten sie ähnlich wie Kartoffelsalat und hart gekochte Eier zum obligatorischen Proviant von Rheinländern auf Tour. Und sie sind meistens als erstes verputzt. In Katja Essers Familie werden sie nach dem hier vorgestellten Rezept zubereitet. Die Zutaten reichen für circa 20 kleine Frikadellen.

Schritte

1
Fertig

Die rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie und den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

2
Fertig

Das Brot etwa fünf Minuten in etwas Wasser einweichen. Das Ei aufschlagen und verquirlen. Nun das Hackfleisch in eine Schüssel geben und gründlich mit Ei, Zwiebeln, Senf, Lütticher Birnengelee, Essig und Kräutern vermengen.

3
Fertig

Die Scheibe Brot aus dem Wasser nehmen und kurz ausdrücken, dann zum Hackfleisch geben und alle Zutaten nochmals verkneten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

4
Fertig

Mit angefeuchteten Händen kleine Frikadellen formen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin rundum knusprig braten.

5
Fertig

Dann bei kleiner Hitze die Frikadellen so lange nachgaren lassen, dass sie auch von innen gar sind. Das dauert etwa 15 Minuten.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Überbackene Champignons mit Herver Käse
Vorherige
Überbackene Champignons mit Herver Käse
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem