0 0
Schnelle Hühnersuppe mit Reis

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Liter Hühnerbrühe nach Belieben mit Fleisch- und Gemüseeinlage
5 Esslöffel Butter
4 Esslöffel Mehl
100 Gramm Wildreis
1 Zitrone Bio
Pfeffer und Salz

Schnelle Hühnersuppe mit Reis

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Eine Hühnersuppe wärmt den Körper und die Seele. Da die Töpfe hierfür meist groß sind und oft Reste bleiben, friert man die am besten ein. Diese Suppe wird nämlich aus den Resten einer klaren Hühnersuppe gekocht. Wer die nicht zur Hand hat, kann am Vortag zwei Schenkel zu einer klaren Brühe auskochen.

Schritte

1
Fertig

Den Reis nach Packungsanleitung gar kochen. Abgießen und beiseite stellen.

2
Fertig

In einem mittelgroßen Topf die Butter schmelzen. Dann das Mehl zugeben und mit der Butter mit Hilfe eines Schneebesens zu einer glatten Masse verrühren. Die klare Hühnerbrühe ohne Einlagen nach und nach angießen und immer wieder mit den Schneebesen glatt rühren bis die ganze Brühe verbraucht ist.

3
Fertig

Mit Pfeffer und Salz und dem Saft und dem Abrieb einer halben Zitrone nach Belieben abschmecken.

4
Fertig

Jetzt kommt noch der Reis und ggf. das Fleisch und das Suppengemüse als Einlage zur Suppe. Diesen Part kann man sich gestalten, wie man möchte. Wer keine Gemüse in der Brühe hatte, kann auch mit dem Reis zusammen ein paar Karottenwürfel abkochen. Auch Tiefkühlgemüse ist für ein schnelles Essen immer dankbar.

Anja Henn

Anja Henn

Anja Henn ist aufgewachsen in Walheim. Nach einer jahrelangen Stippvisite in der Eifel ist sie wieder in der Wohlfühl-Heimat Aachen und lebt in Brand. Sie ist Innenarchitektin und bringt von Berufswegen her die perfekte Mischung aus Kreativität, einen Blick für schöne Dinge, und technisches Geschick fürs Foodbloggen mit. Seit Mai 2021 hat sie einen eigenen Blog Mit Herd und Seele, den sie online und bei Instagram mit einer relativ hohen Schlagzahl befeuert. Ihre Passion etwas Frisches und Gesundes für die Familie auf den Tisch zu zaubern, bringt fast täglich neue Kreationen hervor. Dabei bedient sie sich oft am Zufallsprinzip. Schauen was da ist, was weg muss und was man noch Neues dazu kombinieren kann. So entstehen die spannendsten Dinge und alle Lebensmittel werden nachhaltig verwertet.

Vorheriges Rezept
Rheinische Mutzen
Nächstes Rezept
Schweinegulasch mit Sauerkraut
Vorherige
Rheinische Mutzen
Nächste
Schweinegulasch mit Sauerkraut
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem