0 0
Kaassoufflé

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
8 Scheiben Toastbrot
2 Eier
150 Gramm Paniermehl
4 große oder 8 kleine Scheiben Käse nach Wahl, zum Beispiel Cheddar
1 Liter Sonnenblumenöl

Kaassoufflé

  • 25 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Frikandel, Bitterballen, Vla und Kaassoufflé stehen beim Urlaub an der niederländischen Küste immer auf dem Speiseplan. Katja erklärt heute, wie man Letzteres selbst machen kann und sich ein bisschen Ferienstimmung aus unserem Nachbarland nach Hause holt. Die Niederländer essen den frittierten Snack gerne als vegetarische Alternative zu Frikandellen oder Fleischkroketten. Manchmal wird er auch im Brötchen serviert. Besonders lecker wird das Kaassoufflé mit pikantem Käse wie Cheddar.

Schritte

1
Fertig

Zunächst die Ränder der Toastscheiben abschneiden und die beiden Eier in einem tiefen Teller gut miteinander verquirlen.

2
Fertig

Zwischen jeweils zwei Toastscheiben 1 große Scheibe Käse (mittig halbiert und doppelt gelegt) oder zwei kleine Scheiben Käse legen.

3
Fertig

Die Innenseite der Toastscheiben rundum mit etwas Ei bestreichen und leicht zusammendrücken.

4
Fertig

Dann die belegten Toasts von beiden Seiten in Ei und anschließend in Paniermehl wälzen.

5
Fertig

Das Sonnenblumenöl in einer großen, tiefen Pfanne sehr heiß werden lassen und die Toasts darin frittieren, bis sie gold-gelb sind.

6
Fertig

Zum Servieren diagonal halbieren. Dazu passt ein knackig-frischer Salat.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Heilbutt auf Kaiser Karls Kräutern
Nächstes Rezept
Eifeler Buureschlaat
Vorherige
Heilbutt auf Kaiser Karls Kräutern
Nächste
Eifeler Buureschlaat
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem