0 0
Süßkartoffelchips mit Herver-Käse-Creme

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 mittelgroß oder große Süßkartoffeln
200 Gramm Herver Käse
1 Apfel
1 Esslöffel gehackte Petersilie
1 Teelöffel Agavendicksaft
Pfeffer und Salz
Olivenöl
Trauben zum Verzieren

Süßkartoffelchips mit Herver-Käse-Creme

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Ein gemütliches Treffen im Garten wird durch knusprig-leckeres Fingerfood umso schöner. Katja Esser kombiniert für dieses Rezept Süßkartoffelchips mit würzigem Herver Käse aus Belgien und fruchtigem Apfel. In Limburg und Ostbelgien kann man Herver Käse in den meisten Supermärkten kaufen, im deutschen Raum gibt es ihn in großen Supermärkten und teilweise auf Wochenmärkten.

Schritte

1
Fertig

Zunächst die Süßkartoffel schälen, dann längs in etwa drei Millimeter dünne Scheiben schneiden.

2
Fertig

Den Apfel schälen. Nun den Herver Käse, die Sahne und ein Viertel des Apfels mit einem Pürierstab oder in einem Standmixer zerkleinern.

3
Fertig

Anschließend den Agavendicksaft und die gehackte Petersilie unter die Creme mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

4
Fertig

Etwas Öl (circa 3-4 Millimeter hoch) in einer Pfanne auf etwa 170 Grad erhitzen und die Süßkartoffelscheiben darin frittieren, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind.

5
Fertig

Anschließend die Kartoffelscheiben auf einem Geschirrtuch oder auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

6
Fertig

Zum Schluss die Kartoffelchips auf Tellern anrichten, die Käsecreme mit einem Löffel darauf geben und mit Trauben spicken.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Spinat-Taler
Nächstes Rezept
Überbackene Zwiebelsuppe
Vorherige
Spinat-Taler
Nächste
Überbackene Zwiebelsuppe
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem