0 0
Knackiger Spargel aus der Pfanne

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Kilo Weißer Spargel frisch und mit möglichst wenig Bitterstoffen
ein Stich Butter
Salz
Zucker
ein Esslöffel Zitronensaft

Knackiger Spargel aus der Pfanne

Küche:
  • 30 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Unser Leser Heiner Lövenich vom Spargel-Hof Lövenich in Düren-Gürzenich hat uns überzeugt: Spargel schmeckt hervorragend und überhaupt nicht bitter, wenn er ohne Wasser im eigenen Saft schmoren darf.

Wer wissen möchte, wie Spargel angebaut, gestochen und sortiert wird, ist übrigens herzlich zum Spargel-Hof-Fest der Familie Lövenich eingeladen: Am Sonntag, 26. Mai, von 10 bis 18 Uhr gibt es Planwagenfahrten, Führungen und die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Fürs leibliche Wohl ist mit leckeren Spargelgerichten, Erdbeeren und Kuchen ebenfalls gesorgt. Kleine Besucher können sich im Sandkasten und auf der Hüpfburg austoben. Alle Infos findet ihr hier.

Schritte

1
Fertig

Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. Einen ordentlichen Stich Butter in einer Pfanne vorsichtig erhitzen und den Spargel in die Pfanne legen, mit Salz und etwas Zucker würzen. Die Hitze reduzieren und die Pfanne mit einem Deckel verschließen.

2
Fertig

Der Spargel soll nicht anbraten, sondern bei geringer Hitze „im eigenen Saft“ garen. Nach einigen Minuten den Spargel wenden. Je nach Dicke des Spargels beträgt die Garzeit etwa 15-20 Minuten. Kurz vor Ende der Garzeit, wenn die Stangen glasig werden, etwas Zitronensaft über den Spargel träufeln.

3
Fertig

Je nach Geschmack vor dem Servieren noch Butter zugeben. Wir haben den Spargel mit Schweinefilet in Salbei-Thymian-Kruste angerichtet. Dazu passt aber auch Schinken oder gekochtes Ei.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Rheinisches Sauerkraut mit weißen Bohnen
Nächstes Rezept
Karamellisierter Spargel mit Garnelen
Vorherige
Rheinisches Sauerkraut mit weißen Bohnen
Nächste
Karamellisierter Spargel mit Garnelen