0 0
Vanille-Vla

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
800 Milliliter Milch mindestens 2,6 Prozent Fettgehalt
200 Milliliter Sahne
3 Eier
50 Gramm Zucker
25 Gramm Speisestärke
1 Vanilleschote

Vanille-Vla

  • 20 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Vla ist eine typische Süßspeise aus den Niederlanden. Der Pudding hat eine etwas flüssigere Konsistenz als normaler Pudding. Nach dem niederländischen Lebensmittelgesetz muss Vla zu mindestens 50 Prozent aus Kuhmilch mit einem Fettgehalt von mindestens 2,6 Prozent bestehen und Stärke beinhalten.

Die leckere Süßspeise gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Wir haben dem Grundrezept frische Vanille hinzugefügt, um Vanille-Vla zu kochen. Möglich sind aber zum Beispiel auch Schokolade, Karamell und Kaffee-Karamell. Lässt man bei unserem Rezept die Vanille weg, hat man reinen Vla ohne besondere Geschmacksrichtung. Der Vla schmeckt pur oder auch mit frischen Früchten, Sahne oder holländischem Hagelslag (Streuseln).

Schritte

1
Fertig

Fünf Esslöffel der Milch in einer Schüssel mit Stärke verrühren.

2
Fertig

Den Rest der Milch mit Sahne in einem Topf erhitzen.

3
Fertig

Eier und Zucker schaumig schlagen. Die Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark sowie die Stärkemischung zur Eiermischung hinzugeben.

4
Fertig

Einige Esslöffel der bereits warmen Milch unter Rühren in die Eiermischung geben.

5
Fertig

Die Eiermischung in den Kochtopf zur warmen Milch geben und unter Rühren kurz aufkochen lassen. Wenn die Masse beginnt, einzudicken, den Topf vom Herd nehmen. Damit der Vla keine Haut bekommt, muss er immer wieder durchgerührt werden, bis er nicht mehr dampft.

6
Fertig

Den Vla in Gläser oder eine große Schüssel füllen und im Kühlschrank komplett kalt werden lassen.

7
Fertig

Für andere Geschmacksrichtungen wird die Vanille weggelassen. Für Schoko-Vla wird der Stärke stattdessen echtes Kakaopulver hinzugefügt. Für Karamell-Vla wird Karamellsirup in die Milch gegeben. Einen leckeren Kaffee-Geschmack erhält man, wenn man löslichen Kaffee in die Milch gibt.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist Multimedia-Volontärin im Medienhaus Aachen. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Auch wenn sie gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Neben Kartoffelsalat und Sauerbraten kocht sie aber auch gerne italienische oder asiatische Speisen.

Vorheriges Rezept
Erbsen-Minz-Suppe
Nächstes Rezept
Kräuter-Hackspieße mit Schafskäse
Vorherige
Erbsen-Minz-Suppe
Nächste
Kräuter-Hackspieße mit Schafskäse
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem