0 0
Muffins

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
200 Gramm Mehl
100 Gramm Vollkornmehl Dinkel oder Weizen
1 Päckchen Backpulver
180 Zucker Grammm
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
170 Milch Milliliter
80 Öl Milliliter
300 Himbeeren Gramm

Muffins

  • 40 Minuten
  • 12 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Kinderleicht und vor allem in undenkbar vielen Varianten zu backen sind Muffins. Der Teig ist schnell gemixt und auch kleine Köche haben viel Spaß daran, beim Teigrühren und Verteilen in die Förmchen zu helfen.

Schritte

1
Fertig

Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2
Fertig

Eier, Zucker, Backpulver und Vanillezucker mit dem Mixer verrühren, dann Öl und Milch unterrühren. Nach und nach Mehl und Vollkornmehl hinzugegeben und zum Schluss auf hoher Stufe fünf Minuten mit dem Mixer oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.

3
Fertig

Den Teig auf Muffinförmchen verteilen. Ich nehme normalerweise zwei Esslöffel pro Förmchen, dann werden es circa 25 Stück und kleinere Muffins, die von Kindern ohne Reste aufgegessen werden. Wer größere Muffins mag, kann 3-4 Esslöffel pro Förmchen nehmen.

4
Fertig

Nun je drei Himbeeren auf den Teig geben. Nach Geschmack können auch andere Beeren, kleingeschnitte Obststücke wie Apfel oder Birne oder Schokoladenraspel in den Teig gegeben werden.

5
Fertig

Die Muffins im Ofen circa 25 Minuten backen.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Reisfladen
Oma Seegers Reisfladen
Nächstes Rezept
Milchsuppe mit Graupen und Rosinen
Reisfladen
Vorherige
Oma Seegers Reisfladen
Nächste
Milchsuppe mit Graupen und Rosinen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem