0 0
Selbst gemachte Pommes mit Joppiesoße

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für die Mayonnaise
2 Eigelb
500 Milliliter Rapsöl
1 Esslöffel Senf
1 Schuss weißer Balsamicoessig
Pfeffer und Salz
Für die Joppiesoße
200 Gramm von der selbst gemachten Mayonnaise
1 Zwiebel
1 Teelöffel Currypulver
1 Teelöffel Senf
2 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Tomatenmark
2 Teelöffel weißen Balsamicoessig
Pfeffer und Salz
Für die Fritten
1,5 Kilo Kartoffeln (fest kochend) ohne Schale
Frittierfett

Selbst gemachte Pommes mit Joppiesoße

  • 120 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

  • Für die Mayonnaise

  • Für die Joppiesoße

  • Für die Fritten

Anleitung

Teilen

Fritten werden in der ganzen Welt gegessen. Dabei beanspruchen sowohl die Belgier als auch die Franzosen die Erfindung der knusprig-frittierten Kartoffelstäbchen für sich. Während die Franzosen behaupten, sie während der Revolution 1789 gebraten zu haben, berufen die Belgier sich auf ein Dokument, das angeblich im Jahr 1781 entstanden ist und ein mehr als hundert Jahre altes Rezept enthält.

Demnach war es ärmeren Menschen in kalten Wintern nicht möglich, in der Maas nach Fischen zu Angeln. Die Lösung: Man schnitt Kartoffeln in die Form eines Fisches und briet diese. Eine Erfindung unserer niederländischen Nachbarn ist hingegen ganz sicher die Joppiesoße, eine Art Mayonnaise mit Zwiebeln und indischen Gewürzen.

Die angegebene Zubereitungszeit bezieht sich auf 1,5 Kilo Kartoffeln und eine normal-große Fritteuse.

Schritte

1
Fertig

Alle Zutaten für die Soßen sollten Zimmertemperatur haben. Das Eigelb wird zuerst mit Senf, Salz und Pfeffer vermischt. Dann tröpfchenweise das Öl hinzufügen und gleichzeitig die Masse ständig mit einem Schneebesen aufgeschlagen, bis das Öl komplett verbraucht ist. Mit Essig abschmecken. Sollte es mit dem Schneebesen nicht klappen, kann man die Zutaten auch in eine Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe das Öl tröpfchenweise hinzugeben.

2
Fertig

Eine Zwiebel ganz klein hacken und mit allen Zutaten für die Joppiesoße (außer Mayonnaise) vermischen. Zum Schluss die Hälfte der selbstgemachten Mayonnaise hinzugeben. Mayonnaise und Joppiesoße nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann im Kühlschrank ziehen lassen.

3
Fertig

Nun die Kartoffeln schälen, in etwa 1,5 Zentimeter dicke Stifte schneiden und unter fließendem Wasser abspülen, damit überschüssige Stärke entfernt wird. Dann auf ein Küchentuch legen und gut abtrocken.

4
Fertig

Im ersten Frittiervorgang werden die Pommes in der Fritteuse bei etwa 140 Grad fünf bis sieben Minuten gegart. Sie sollten dabei noch nicht braun werden. Die vorfrittierten Pommes auf ein Backpapier geben und zehn Minuten auskühlen lassen.

5
Fertig

Beim zweiten Frittiervorgang werden die Fritten bei 180 Grad fertig frittiert. Nach vier bis fünf Minuten sollten sie goldbraun und fertig sein. Abtropfen lassen, jetzt erst mit Salz würzen und sofort mit der Joppiesoße und der selbstgemachten Mayonnaise servieren.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist ausgebildete Redakteurin und arbeitet selbstständig als freie Journalistin, Autorin und Fotografin. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Diese Leidenschaft zeigt sie auch auf ihrem privaten Foodblog Grüngabel. Auch wenn Anke gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsalat und Eintöpfen versucht sie sich gerne auch mal in vegetarischen und veganen Varianten.

Vorheriges Rezept
Pistazieneis
Nächstes Rezept
Kleine Fladenbrote mit Abteikäse und Rosmarin
Vorherige
Pistazieneis
Nächste
Kleine Fladenbrote mit Abteikäse und Rosmarin
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem