0 0
Rhabarber-Auflauf

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Auflauf
750 Gramm Rhabarber
200 Gramm Zucker
etwas Zitronenschale
Margarine oder Butter Butter zum Einfetten
Für die Streusel
200 Gramm Mehl
120 Gramm Zucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze Zimt
100 Gramm Butter

Rhabarber-Auflauf

Küche:
  • 65 Minuten
  • 8 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Für den Auflauf

  • Für die Streusel

Anleitung

Teilen

Ein Crumble, also ein Auflauf aus Früchten und Streuseln, ist ohne großen Aufwand schnell gemacht und schmeckt himmlich lecker. Hilde Wintgens aus Stolberg hat uns ihr Rezept für einen Rhabarber-Auflauf verraten, der säuerlich-süß und mit knusprigen Streuseln warm und kalt gegessen werden kann.

Schritte

1
Fertig

Den Rhabarber waschen, die Haut abziehen und den Rhabarber in große Stücke schneiden. Von einer unbehandelten Zitrone etwas Schale abreiben.

2
Fertig

Eine feuerfeste Auflaufform mit Butter oder Margarine einfetten. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

3
Fertig

Rhabarberstücke, 200 Gramm Zucker und abgeriebene Zitronenschale gut mischen und in die Auflaufform geben.

4
Fertig

Mehl auf einer Arbeitsfläche sieben und mit Salz, Zimt und 120 Gramm Zucker mischen. Die kalte Butter in kleinen Flöckchen darüber geben und alles gründlich zu Streuseln verkneten.

5
Fertig

Die Streusel auf dem Rhabarber verteilen und alles bei 200 Grad im Backofen 40 bis 50 Minuten backen.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Bärlauch-Risotto
Nächstes Rezept
Rheinische Stütchen
Vorherige
Bärlauch-Risotto
Nächste
Rheinische Stütchen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem