0 0
Pikanter Brotauflauf

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
8 zwei Tage alte Brötchen
2 Tassen Milch
4 Eier
1 Gemüsezwiebel
250 Gramm Speck, geräuchert durchwachsen
400 Gramm Schmand alternativ saure Sahne
1 Bund Petersilie
etwas Zucker
Pfeffer und Salz
nach Geschmack Tabasco
geriebener Gouda zum Überbacken

Pikanter Brotauflauf

Küche:
  • 50 Minuten +Einweichzeit
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Maria Streußer aus Kreuzau-Drove experimentiert gerne mit ihrem Mann in der Küche. Dabei ist dieses Rezept entstanden, mit dem alte Brötchen gut verwertet werden können. Der Auflauf schmeckt herzhaft-knusprig und passt gut zu einem frischen Salat.

Schritte

1
Fertig

Am Vortag die Brötchen in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

2
Fertig

Die Eier mit der Milch verquirlen und mit Pfeffer, Salz, einer Prise Zucker sowie einem Spritzer Tabasco würzen. Alles über die Brötchen gießen und diese über Nach im Kühlschrank einweichen. Die Masse sollte nicht zu nass werden.

3
Fertig

Am nächsten Tag den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

4
Fertig

Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Zwiebel schälen und würfeln.

5
Fertig

Den Speck ebenfalls würfeln und anbraten. Dann die Zwiebelwürfel zum Speck in die Pfanne geben, mit einem Teelöffel Zucker bestreuen und goldbraun rösten.

6
Fertig

Speck, Zwiebeln, Schmand und Petersilie unter die eingeweichten Brötchen mischen.

7
Fertig

Die Masse in eine große oder mehrere kleine feuerfeste Formen geben und nach Geschmack mit geriebenem Käse bestreuen. Zum Schluss für 20 bis 30 Minuten im Käse überbacken.

8
Fertig

Tipp: Das Gericht kann ganz nach Geschmack mit weiteren Kräutern, anderen Käsesorten oder gekochtem Schinken variiert werden.

Yvonne Charl

Yvonne Charl

Yvonne Charl kümmert sich im Medienhaus Aachen um digitale Angebote und begleitet das regionale Kochprojekt verantwortlich im Hintergrund. Mit Dreiländerschmeck.de möchte sie Menschen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zusammen bringen, die gerne kochen, Rezepte austauschen und die regionale Küche kreativ weiterentwickeln. Privat kocht die Mutter von zwei Söhnen gerne klassische italienische und französische Küche mit frischen Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Vorheriges Rezept
Dreh-dich-um-Kuchen
Nächstes Rezept
Warmer Mettwurstsalat mit Steckrüben
Vorherige
Dreh-dich-um-Kuchen
Nächste
Warmer Mettwurstsalat mit Steckrüben
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem