0 0
Oma Karins Schwarzbrot

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

300 Gramm Roggenschrot
300 Gramm Weizenschrot
150 Gramm (flüssig) Sauerteig
500 Milliliter (lauwarm) Wasser
400 Gramm Roggenschrot
200 Gramm Weizenschrot
100 Gramm Sonnenblumenkerne alternativ Kürbiskerne
100 Gramm Buchweizen
1 Esslöffel Natron oder Speisesoda
2 Esslöffel Rübenkraut
300 Milliliter Wasser

Oma Karins Schwarzbrot

Küche:
  • 140 Minuten (+12 Stunden Ruhezeit)
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Schwarzbrot backen ist eine Kunst. Dass Karin Capellmann aus Würselen diese Kunst beherrscht, weiß unsere Dreiländerschmeck-Köchin Anke Capellmann noch aus ihrer Kindheit. Ihre Oma Karin tischte nämlich stets zum Frühstück ihr selbst gebackenes und frisches Schwarzbrot auf. „Darauf habe ich mich immer sehr gefreut“, sagt Anke. Jetzt hat sie es zum ersten Mal nachgebacken. Der Vorteig für dieses klassische Schwarzbrot muss zwölf Stunden ruhen. Danach geht es aber ganz fix. Das Rezept reicht für eine große Kastenform.

Für das Rezept wird Speisesoda benötigt. Dabei handelt es sich um Natriumhydrogencarbonat. Bitte kein Waschsoda (Natriumcarbonat) verwenden, das könnte zu Gesundheitsschäden führen. Wer kein Speisesoda oder Natron zur Hand hat, kann alternativ auch zwei Esslöffel Backpulver verwenden.

Schritte

1
Fertig

Für den Vorteig 300 Gramm Roggenschrot, 300 Gramm Weizenschrot und 150 Gramm flüssigen Sauerteig mit 500 Millilitern warmem Wasser vermischen. Den Vorteig zugedeckt mit einem Küchentuch für zwölf Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

2
Fertig

Nach zwölf Stunden die restlichen Zutaten zum Teig geben und ordentlich durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

3
Fertig

Eine große Kastenform mit Butter oder Margarine einfetten, den Teig hineinfüllen und obendrauf glattziehen.

4
Fertig

Das Schwarzbrot kommt jetzt für 55 Minuten bei 250 Grad Oberhitze in das untere Drittel des Backofens. Die ersten 55 Minuten dienen dabei dazu, dass das Schwarzbrot braun wird.

5
Fertig

Danach wird die Hitze auf 180 Grad reduziert und das Brot muss weitere 55 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen. Jetzt ist die Zeit, in der das Schwarzbrot trocknet.

6
Fertig

Wenn das Brot fertig ist, sollte es vor dem Schneiden komplett abgekühlt sein, da es warm noch zu weich und zu klebrig zum Schneiden ist.

Anke Capellmann

Anke Capellmann

Anke Capellmann ist ausgebildete Redakteurin und arbeitet selbstständig als freie Journalistin, Autorin und Fotografin. Neben der Vorliebe zum journalistischen Arbeiten und Schreiben kocht und backt sie mit Freude. Diese Leidenschaft zeigt sie auch auf ihrem privaten Foodblog Grüngabel. Auch wenn Anke gerne neue Kreationen ausprobiert, geht nichts über die regionale Küche, die es schon bei ihrer Oma und Mutter gab. Bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsalat und Eintöpfen versucht sie sich gerne auch mal in vegetarischen und veganen Varianten.

Vorheriges Rezept
Hackfleischspieße mit Bacon
Nächstes Rezept
Spareribs
Vorherige
Hackfleischspieße mit Bacon
Nächste
Spareribs
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem