0 0
Maispoularde mit Appelstroop

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Hühnchen Eine Maispoularde ist ein Hühnchen mit mindestens 1, 2 Kilogramm Gewicht und durch das vorrangige Füttern mit Mais weisen Fleisch und Haut eine zarte Gelbfärbung und besonders tolle Aromatik auf.Wichtig ist beim Kauf auf eine gute Qualität zu achten, denn leider gibt es künstlich eingefärbete , minderwertige Ware im Handel.Beim Kauf auf dem Wochenmarkt wird das Kochergebnis garantiert überzeugen: Aromatisch, saftig und reich an zarten Fleisch.
Pfeffer und Salz
Zimt
1 Orange Bioqualität
1 Zitronen Bioqualität
3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
100 Milliliter Olivenöl
2 Esslöffel Appelstroop Apfelkraut bzw. Apfelgelee

Maispoularde mit Appelstroop

  • 60 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Besonders raffiniert wird dieses Poulardenrezept von Tanja durch das Einpinseln mit Appelstroop zum Ende der Garzeit. Der in der hiesigen Region traditionell eingekochte und beliebte Saft aus Äpfeln ist auch bekannt als rheinisches Apfelkraut. Alternativ kann Limburgse Stroop oder Lütticher Sirup verwendet werden. Durch den Sirup wird die Hähnchenhaut knackig und geschmacksintensiv.

Schritte

1
Fertig

Maispoulardenteile waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Zimt würzen.

2
Fertig

Zitrusfrüchte heiß abwaschen, halbieren. Jeweils den Abrieb und Saft einer halben Frucht mit Öl und Kräutern vermengen. Die anderen Hälften in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Geflügelteilen in eine Schüssel geben und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

3
Fertig

In der Zwischenzeit Backofen auf 160 ° C vorheizen. Geflügel mit Zitruskräutermarinade in eine gebutterte , feuerfeste Form geben. Ca. 45 Min auf mittlerer Schiene garen bis eine Kerntemperatur von ca. 75 ° C erreicht ist. Dabei immer wieder zwischendurch mit Bratsud übergießen. Wer kein Küchenthermometer zur Hand hat, pikst vorsichtig in das Fleisch. Der austretende Fleischsaft sollte klar sein. Zuletzt mit Appelstroop einpinseln und ca. 5 Minuten auf 220° bis zum gewünschten Bräunungsgrad mit der Grillfunktion des Backofens knusprig braten. Abdecken, kurz ruhen lassen und genießen.

Tanja Sacchetti

Tanja Sacchetti

Kann man schmecken, ob jemand mit Liebe gekocht hat? Und ob! Meine Küche ist mein Spielplatz, mein magischer Ort, an dem ich meine Leidenschaft und Kreativität mit einem Crossover aus bodenständigen Gerichten und modernen Einflüssen auslebe. Kochen und Backen sind für mich wundervolle Brückenbauer zwischen Gästen und Gastgebern, Generationen und Kulturen; und wo - bestenfalls gemeinsam - gekocht wird, spricht man schnell die gleiche Sprache. Auf Reisen sammle ich gerne neue Impulse, schlendere über bunte Märkte und stecke meine Nase gerne in jeden Kochtopf. Persönlich am Herzen liegt mir der gesundheitliche Aspekt im Bereich Ernährung. Frisch zu kochen ist eine tolle Gesundheitsvorsorge und Ernährungsberatung ist einer meiner Schwerpunkte in meinem Job als Pharmazeutisch Technische Assistentin.

Vorheriges Rezept
Vegane Mutzenmandeln
Nächstes Rezept
Vegane Quarkmutzen
Vorherige
Vegane Mutzenmandeln
Nächste
Vegane Quarkmutzen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem