0 0
Überbackene Koteletts mit Sirup-Sauce 

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
4 Koteletts vom Schwein à ca. 200 g
150 Milliliter Cidre
25 Gramm Lütticher Sirup
Herver Käse mild, frz. Herve doux
50 Milliliter Wacholderschnaps Pékèt oder Genever 40 %
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Überbackene Koteletts mit Sirup-Sauce 

Küche:
  • 40 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Mit Produkten aus dem Herver Land werden diese Koteletts zum Genuss: Neben Herver Käse geben Lütticher Sirup, Cidre und ein Wacholderschnaps dem „Côtes de porc au Herve et au sirop“ den besonderen Geschmack.

Tipp: Herver Käse gibt es in Limburg und Ostbelgien in den meisten Supermärkten, aber teilweise auch auf Wochenmärkten im deutschen Raum. In deutschen Supermärkten gibt es ähnlichen Käse unter dem Namen Limburger. In Aachen führt der Delikatessen-Laden Jean-Pierre am Kapuzinergraben 5 Herver Käse.

Schritte

1
Fertig

Drei Esslöffel Olivenöl in einer feuerfesten Kasserolle erhitzen und 20 Gramm Butter hinzugeben. Die Koteletts bei großer Hitze auf jeder Seite einige Minuten anbraten. Anschließend salzen und pfeffern.

2
Fertig

Den Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Cidre über die Koteletts gießen und 15 Minuten in den Ofen stellen. Nach zehn Minuten den Sirup beifügen und vermischen. Nach fünf weiteren Minuten Streifen vom Herver Käse über die Koteletts verteilen und überbacken, bis der Käse zu schmelzen beginnt.

3
Fertig

Den Bratensaft in eine Kasserolle gießen und einkochen lassen. Den Genever hinzugeben und flambieren. Dann gut umrühren und weiter köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und falls nötig etwas heißes Wasser hinzugießen.

4
Fertig

Die Soße vom Herd nehmen, ein Stückchen Butter hineingeben und gut  mit der Soße vermengen. Auf den Tellern etwas Soße verteilen, die Koteletts dazugeben und mit Salzkartoffeln als Beilage servieren. Dazu schmeckt ein frisches Bier oder ein gut gekühlter Roséwein.

Rolf Minderjahn

Rolf Minderjahn

Rolf Minderjahn ist Journalist, Übersetzer und Autor. Er lebt und arbeitet in Stolberg. Seine Liebe zur französischen Sprache, seine Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen sowie sein Faible für die gute Küche hat er zum Beruf gemacht. Er führt seit 20 Jahren ein eigenes Text- und Pressebüro. Er bereist als Reisejournalist das Dreiländereck bereits seit mehr als 30 Jahren. Dabei schaut er vielen Köchen über die Schulter, besucht und beschreibt Restaurants, übersetzt Rezepte aus dem Französischen und Niederländischen ins Deutsche und begegnet regionalen Produzenten, deren Spezialitäten er vor Ort entdeckt.

Vorheriges Rezept
Schwenkbraten vom Grill
Nächstes Rezept
Salat aus Brokkolistämmen
Vorherige
Schwenkbraten vom Grill
Nächste
Salat aus Brokkolistämmen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem