0 0
Haselnuss- Halbmonde

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
250 Gramm Mehl
120 Gramm Zucker
220 Gramm Butter alternativ Margarine
1 Ei
1 Eigelb
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
Für den Belag
125 Milliliter Sahne
200 Gramm Vollmilchschokolade
2 Fläschchen Rumaroma
braune Kuvertüre
weiße Kuvertüre
100 Gramm gehakte Haselnüsse

Haselnuss- Halbmonde

Küche:
  • 120 Minuten
  • 10 Portionen
  • Mittel

Zutaten

  • Für den Belag

Anleitung

Teilen

Jetzt ist Zeit für Weihnachtsplätzchen: Mit Nüssen und Schokolade werden diese Mürbeteigplätzchen von Loreen verfeinert.

Schritte

1
Fertig

Die Teig-Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten, kurz ruhen lassen. Anschließend in eine
runde Kuchenform einarbeiten.

2
Fertig

Bei 180° circa 8 bis 10 Minuten hell backen und auskühlen lassen. Der Teig sollte noch hell sein. Am besten mit einer Gabel oder einem Zahnstocher prüfen, ob er durchgebacken ist.

3
Fertig

Für den Belag die Sahne und die Schokolade kurz aufkochen lassen und auskühlen lassen (Schokolade muss geschmolzen sein). Rumaroma hinzufügen und die Masse mit Schneebesen aufschlagen.

4
Fertig

Die Masse auf die gebackene Teigplatte streichen. Gehackte Haselnüsse gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen.

5
Fertig

Dunkle und weiße Kuvertüre jeweils getrennt im Wasserbad erhitzen.

6
Fertig

Die Teigplatte zur Hälfte mit weißer und mit dunkler Kuvertüre überziehen.

7
Fertig

Auskühlen lassen (mind. eine Stunde, am besten im Kühlschrank) und die Plätzchen mit Mond-Förmchen oder anderen Formen ausstechen.

Loreen Prediger
Vorheriges Rezept
Kaninchen als Weihnachtsbraten
Nächstes Rezept
Feldsalat mit Frucht-Sternen
Vorherige
Kaninchen als Weihnachtsbraten
Nächste
Feldsalat mit Frucht-Sternen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem