0 0
Frühlingsbrot

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
20 Gramm frische Hefe
250 Milliliter lauwarmes Wasser
50 Milliliter Olivenöl
1,5 Esslöffel Honig
1,5 Teelöffel Salz
450 Gramm Weizenmehl Typ 550
300 Gramm grüner Spargel
10 Cocktailtomaten
Olivenöl zum Beträufeln
Meersalz grob, zum Bestreuen
Kräuter Rosmarin, Salbei, evtl. essbare Blüten

Frühlingsbrot

Küche:
  • 105 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Dieses einfache Rezept mit grünem Spargel von Tanja Sacchetti aus Baesweiler ist nicht nur ein schmackhaftes Highlight beim Grillen, sondern auch sehr dekorativ auf dem Teller. Ein Brot für alle Sinne.

Schritte

1
Fertig

Hefe in eine Schüssel bröseln, warmes Wasser, Olivenöl, Honig und Salz dazugeben und alles gut mit einem Schneebesen verrühren. Weizenmehl dazu sieben und mit einem Knethaken solange kneten, bis ein schön geschmeidiger Teig entstanden ist.

2
Fertig

Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt stehen lassen, bis sich dieser in etwa verdoppelt hat (ca. 60 Minuten).

3
Fertig

Anschließend den Teig kurz durchkneten und halbieren. Zwei Fladen formen und diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zugedeckt erneut 30 Minuten gehen lassen.

4
Fertig

In der Zwischenzeit den Backofen auf 225 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Gemüse und Kräuter waschen, abtropfen lassen und nach Lust und Laune klein schneiden.

5
Fertig

Mit den Fingern kleine Mulden in die Fladen drücken und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Teiglinge dekorativ mit Gemüse und Kräutern belegen und mit etwas grobem Meersalz bestreuen.

6
Fertig

Im Backofen auf der unteren Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Tanja Sacchetti

Tanja Sacchetti

Kann man schmecken, ob jemand mit Liebe gekocht hat? Und ob! Meine Küche ist mein Spielplatz, mein magischer Ort, an dem ich meine Leidenschaft und Kreativität mit einem Crossover aus bodenständigen Gerichten und modernen Einflüssen auslebe. Kochen und Backen sind für mich wundervolle Brückenbauer zwischen Gästen und Gastgebern, Generationen und Kulturen; und wo - bestenfalls gemeinsam - gekocht wird, spricht man schnell die gleiche Sprache. Auf Reisen sammle ich gerne neue Impulse, schlendere über bunte Märkte und stecke meine Nase gerne in jeden Kochtopf. Persönlich am Herzen liegt mir der gesundheitliche Aspekt im Bereich Ernährung. Frisch zu kochen ist eine tolle Gesundheitsvorsorge und Ernährungsberatung ist einer meiner Schwerpunkte in meinem Job als Pharmazeutisch Technische Assistentin.

Vorheriges Rezept
Sandwich im Glas
Nächstes Rezept
Schwarzer Birnenfladen
Vorherige
Sandwich im Glas
Nächste
Schwarzer Birnenfladen
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem