0 0
Erdbeer-Blätterteig-Schnittchen

Auf Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
4 Platten Blätterteig aus der Tiefkühltruhe
2 Eier
300 Gramm Erdbeeren
200 Gramm Mascarpone
200 Gramm Magerquark
3 Esslöffel Agavendicksaft
4 Esslöffel Pistazienkerne Ohne Schale
1 Zitrone Bio

Erdbeer-Blätterteig-Schnittchen

Küche:
  • 45 Minuten
  • 12 Portionen
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Mit knusprigem Blätterteig, frischen Erdbeeren und Pistazienkernen sind diese kleinen Schnittchen von Katja ein wunderbares Sommerdessert oder kleines Gebäck für den Nachmittag.

Schritte

1
Fertig

Blätterteig ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur auftauen lassen. Blätterteigplatten je quer in 3-4 Stücke schneiden. Dünn mit Eigelb bestreichen.

2
Fertig

Ofen bei 200 Grad Umluft vorheizen. Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, die Platten mit einer Gabel mehrfach einstechen. Bei 200 Grad ca. 10 bis 12 Minuten ausbacken. Der Teig sollte gelb-gold sein.

3
Fertig

Blätterteig bei Raumtemperatur auskühlen lassen. Erdbeeren waschen, den Stiel entfernen, vierteln.

4
Fertig

Mascarpone, Magerquark und Agavendicksaft miteinander verrühren. Abrieb einer halben Zitrone unterheben.

5
Fertig

Pistazien (geschält) mit einem Messer oder einem Mürber zerkleinern.

6
Fertig

Blätterteigschnitten je mit Mascarponecreme bestreichen, Erdbeeren darauf schichten und mit Pistazienstückchen bestreuen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Spitzkohlsalat mit Aprikosen und Radieschen
Nächstes Rezept
Burger mit Oecher Sauerbratensoße
Vorherige
Spitzkohlsalat mit Aprikosen und Radieschen
Nächste
Burger mit Oecher Sauerbratensoße
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem