1 0
Bärlauch-Risotto

Auf Ihren Social Media-Profilen teilen:

Oder einfach kopieren und diese Adresse teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
250 Gramm Rundkornreis z. B. Arborio
1 große Zwiebel alternativ 2 kleine
1 Esslöffel Butter
100 Milliliter Weißwein
750 Milliliter Gemüsebrühe
1 Hand voll frischer Bärlauch
50 Gramm Parmesan
Pfeffer und Salz

Bärlauch-Risotto

Küche:
  • 50 Minuten
  • 4 Portionen
  • Einfach

Zutaten

Anleitung

Teilen

Der Bärlauch ist dieses Jahr wegen des kalten Frühjahrs spät dran und kann immer noch geerntet werden. Das Kraut wächst in lichten Laubwäldern, an Flussufern oder auf schattigen Wiesen. Aber Vorsicht: Es besteht Verwechslungsgefahr. Seine Doppelgänger heißen Herbstzeitlose und Maiglöckchen und sind sehr giftig. Wer sich nicht zutraut, Bärlauch selbst zu pflücken, kann das Wildkraut auf Wochenmärkten oder beim Gemüsehändler kaufen. Die Blätter mit Knoblauch-Aroma verfeinern nicht nur Pesto, Quark, Butter und Suppen, sondern eignen sich ganz hervorragend für ein Risotto.

Schritte

1
Fertig

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

2
Fertig

Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel kurz bei kleiner Hitze andünsten, den Reis hinzugeben und bei permanentem Rühren glasig dünsten.

3
Fertig

Dann den Reis leicht salzen, Wein hinzugießen und weiterhin rühren.

4
Fertig

Mit und mit heiße Brühe hinzugeben und bei kleiner Hitze weiter rühren. Die Brühe immer erst nachgießen, wenn sie eingekocht ist. Der Garvorgang des Reis‘ dauert circa dreißig Minuten. Bei Bedarf kann noch weitere Flüssigkeit hinzugegeben werden.

5
Fertig

Den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden.

6
Fertig

Anschließend Bärlauch und geriebenen Parmesan unter den Reis rühren und nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen.

Katja Esser

Katja Esser

Hobby-Köchin Katja Esser ist in Würselen aufgewachsen und kocht als Mutter von drei Kindern fast täglich für ihre Familie. Die Liebe zur regionalen Küche hat die 45-Jährige bei ihrer Großmutter entdeckt. In der Küche ihrer Oma durfte sie schon als kleines Kind mitschnippeln und beim Kochen zuschauen. Sie selbst isst gerne Gerichte mit frischem Gemüse aus der Region, aber auch Deftiges wie eine gute Erbsensuppe oder Möhrengemüse mit Speck.

Vorheriges Rezept
Gegrillter Spargel mit Antipasti
Nächstes Rezept
Rhabarber-Auflauf
Vorherige
Gegrillter Spargel mit Antipasti
Nächste
Rhabarber-Auflauf
×
Newsletter Dreiländerschmeck

Keine Rezepte mehr verpassen

Ein Angebot aus dem